Alles wieder wie vor Corona

Hamburger Sommerdom startet: Mehr als eine Million Besucher erwartet

Quelle: dpa
Die Fahrgeschäfte werden für den Start noch einmal herausgeputzt.
bra, dpa, Marcus Brandt

Es ist – nach eigenen Angaben – das größte Volksfest im Norden: Der Hamburger Sommerdom. Erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie wird dieser nun endlich wieder ganz ohne Einschränkungen gefeiert.

100 Prozent Dom ab Freitag

Endlich geht es wieder los: Der Hamburger Sommerdom startet am Freitag (22. Juli) um 15.00 Uhr mit vier neuen Fahrgeschäften und erstmals wieder ohne Corona-Einschränkungen. „Es ist so wie vorher, ich kann es noch gar nicht richtig glauben“, freut sich der Leiter des Dom-Referates in der Wirtschaftsbehörde, Sören Lemke. Die Besucher könnten sich auf 100 Prozent Dom freuen.

Keine Preissprünge, aber neue Attraktionen

Mehr als eine Million Besucher erwarten die Veranstalter auf dem Heiligengeistfeld im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Bis zum 21. August können diese sich über rund 240 Betriebe, darunter knapp 50 Fahrgeschäfte, freuen. Diese sollen einen Mix aus Action, Tradition und Nostalgie bieten. Zu den Neuheiten zählt unter anderem die „Krake XXL“, die mit ihren fünf Armen bis zu 40 Fahrgäste durch die Luft schleudert. Die Preise seien im Vergleich zum Frühlingsdom gleich geblieben. An jedem Mittwoch gibt es einen Familientag mit ermäßigten Preisen. (dpa/nfi)