Polizisten nehmen Frau in Hamburg fest

Wegen fehlender Maske direkt in den Knast?

Polizisten erwischten die Frau in der Hamburger Wandelhalle ohne die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung.
Polizisten erwischten die Frau in der Hamburger Wandelhalle ohne die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung.
ssd cul, dpa, Sina Schuldt

In der Wandelhalle – eine Shopping-Mall mitten im Herzen von Hamburg – wurde am Mittwoch offenbar eine Frau von Polizisten festgenommen, weil sie keine Maske getragen hat. Es erwartet sie eine Freiheitsstrafe von 40 Tagen. Wie kann das sein, hat Hamburg seine Regeln verschärft?

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de

40 Tage Haft - aber warum genau?

Am Mittwochnachmittag ist Polizisten in der Wandelhalle Hamburg eine Frau ohne die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung aufgefallen. Die, wie sich schnell herausstellte, serbische Frau wurde einer Kontrolle unterzogen.

Die Beamten stellen fest: Die 55-Jährige wird nach versuchter unerlaubter Einreise mit einem Haftbefehl gesucht. Noch vor Ort wird die Frau verhaftet.

Da sie den haftbefreienden Betrag von 600 Euro nicht zahlen kann, wurde sie in das Untersuchungsgefängnis gebracht. Hier erwartet sie nun eine Freiheitsstrafe von 40 Tagen. (agi)