Hamburg bekommt Wahlrecht ab 16

13. Februar 2016 - 2:00 Uhr

Hamburgs Jugendliche können die Politik ihrer Stadt künftig aktiv mitgestalten. Die Bürgerschaftsfraktionen von SPD, Grünen und Linken und einige FDP-Abgeordnete stimmten auch in zweiter Lesung für die Einführung des Wahlrechts ab 16 - einzig die CDU-Fraktion war geschlossen dagegen.

Vor allem die Grünen hatten sich in der Hansestadt monatelang dafür starkgemacht, dass 16- und 17-Jährige die Rathausgeschicke mitbestimmen können. Dementsprechend erfreut kommentierte Landeschefin Katharina Fegebank: "Das ist ein grüner Erfolg."