Kinderspielzeug erlebt eigenes Abenteuer

"Tonie"-Hörspielbox überführt Kita-Einbrecher

Polizeihauptkommissar Rainer Stach übergab die rote "Tonie"-Hörspielbox und drei Figuren an den stellvertretenden Leiter der Kita "Wundertüte", Marcel Rau, und drei Kinder.
Polizeihauptkommissar Rainer Stach übergab die rote "Tonie"-Hörspielbox und drei Figuren an den stellvertretenden Leiter der Kita "Wundertüte", Marcel Rau, und drei Kinder.
© Polizei MK

21. September 2021 - 14:22 Uhr

Damit hätte der Dieb wohl nicht gerechnet

Kinderspielzeug kann Kriminelle überführen? Das geht! Eine Hörspielbox von "Tonies" hat die Polizei im sauerländischen Halver in Nordrhein-Westfalen zu einem Kindergarten-Einbrecher geführt. Wie die Ermittler am Dienstag mitteilten, hatte sich die Erzählbox nach dem Diebstahl automatisch beim Hersteller gemeldet. Die Polizei fand sie bei der Durchsuchung der Wohnung des 44-jährigen Verdächtigen.

Toniebox meldete sich selbst beim Hersteller

Der Tatverdächtige soll im April in eine Kita eingestiegen sein und neben der Box mit 13 Figuren - auf denen Hörspiele sind - Fischstäbchen, Nudeln, ein Laptop, Bilderbücher, Tassen und Gläser gestohlen haben. Gefunden wurde der Mann durch die Box bereits im Mai. Diese meldet sich immer wieder mal beim Hersteller. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen so überführen. Die Beamten machten den Ermittlungserfolg jetzt öffentlich, da sie den Kindern die Box mit Erlaubnis der Staatsanwaltschaft nun zurückgeben konnten: "Der Akku ist leer, aber sonst läuft alles wieder."

Mit der Toniebox können Kinder verschiedene Hörspiele hören. In Halver hat die Box nun selbst ihr eigenes Abenteuer erlebt. (dpa/akr)