Mi | 08:30

GZSZ: Maria Wedig spielt Familienmensch Nina Ahrens

Maria Wedig
Maria Wedig (C) RTL - Rolf Baumgartner (2).jpg © GZSZ, MG RTL D / Rolf Baumgartne

Rollenprofil: Nina Ahrens

Warmherzig und ruhig, aufgeschlossen und selbstbewusst. So beschreiben Freunde, Familie und wohl auch Nachbarn Nina (gespielt von Maria Wedig). 

So ist Nina Ahrens

Nach ihrem Abitur hat Nina nicht lange überlegt und sich direkt in ihr Jura-Studium gestürzt. Dort lernte sie auch Martin kennen und verliebte sich Hals über Kopf in den attraktiven Mann aus gutem Hause.

Als sie mit 19 überraschend schwanger wurde, bestand Martins konservative Familie auf einer Hochzeit. Nina hat das Studium für die Geburt ihrer Tochter unterbrochen, dennoch hatte sie den Wunsch, ihre Karriere weiter voranzutreiben, immer noch fest vor Augen. Als sie dann erneut schwanger wurde, hat sie sich bewusst dafür entschieden, voll und ganz für ihre Kinder da zu sein. Und mit den Jahren, die verstrichen, verlor sie ihr Karriereziel immer mehr aus den Augen. Die eigene Kanzlei musste verschiedenen Bürojobs weichen, doch mit ihrer smarten und selbstbewussten Art fiel es ihr nicht schwer, auch auf diesem Feld zu punkten. 

Nina kann gut mit Menschen

Für Nina bedeutet die Familie alles. Sie selbst hat ihren Vater nie kennengelernt und wuchs bei ihrer Mutter auf – umso mehr möchte sie das Bild einer klassischen Familie für ihre Kinder aufrechterhalten. Da sich ihre Tochter aber bereits emanzipiert hat, ist ihr die Beziehung zu Luis umso wichtiger.

Nina hofft, dass ihre Familie mit dem Umzug nach Berlin einen echten Neuanfang schaffen und die dunkle Zeit in Frankfurt endlich hinter sich lassen kann.

Nina kann gut mit Menschen. Sie ist offen und zugewandt, daher dauert es auch nicht lange, bis sie in Berlin auch schon die ersten Freunde gefunden hat: die Seefelds.

Alles zu Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alle GZSZ-Videos

Die Akte Gerner: Teil 1

Der Machtmensch

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bei RTL

​"Gute Zeiten, schlechte Zeiten", kurz GZSZ, ist eine Daily-Drama-Serie, die seit 1992 werktags im Vorabendprogramm bei RTL ausgestrahlt wird. GZSZ wird von der UFA Serial Drama in Babelsberg produziert und gilt als in ihrem Genre erfolgreichste Serie Deutschlands. Inhaltlich dreht sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" alles um die Bewohner eines fiktiven Orts in Berlin-Mitte: Dort lebt etwa der Gerner-Clan, bestehend aus dem intriganten Anwalt Joachim "Jo" Gerner (Wolfgang Bahro), seiner Enkelin Sunny Richter (Valentina Pahde) und der gerissenen Geschäftsfrau Katrin Flemming (Ulrike Frank) oder die Familie von Maren Seefeld (Eva Mona Rodekirchen) und Alexander Cöster (Clemens Löhr).

Gängige Handlungsschauplätze sind unter anderem das In-Lokal "Mauerwerk", geführt von Leon Moreno (Daniel Fehlow), das Café "Vereinsheim", welches Max "Tuner" Krüger (Thomas Drechsel) betreibt oder der "Spätkauf", ein Lebensmittelgeschäft. Auch das "Jeremias"-Krankenhaus bietet Stoff für spannende Geschichten: Hier arbeiten beispielsweise der Arzt Philip Höfer (Jörn Schlönvoigt), Zwillingsbruder von Emily Badak (Anne Menden), oder die Medizinstudentin Lilly Seefeld (Iris Mareike Steen).

Zwischen Familiendramen, Intrigen, Hass und großen Liebesgeschichten entspinnen sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" immer neue Figurenkonstellationen, Freund- oder Feindschaften, die den Zuschauer fesseln. Zum 25. Geburtstag von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gab es im Mai 2017 eine anderthalbstündige Spezial-Folge zu sehen.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wird von montags bis freitags ab 19:40 Uhr bei RTL ausgestrahlt. Folge verpasst? Ganze Folgen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es bei TV NOW - sowohl nachträglich als auch als Pre-TV sowie im RTL-Live-Stream.