Mi | 08:30

GZSZ: Joana Schümer spielt die windige Bankerin Rosa Lehmann

Joana Schümer spielt die windige Bankerin Rosa Lehmann
Joana Schümer spielt die windige Bankerin Rosa Lehmann Rosa Lehmann wird Katrin und Jo einheizen 00:01:50
00:00 | 00:01:50

Die gerissene Bankerin Rosa Lehmann wird Katrin und Jo einheizen

Eine neue gerissene Geschäftsfrau betritt den "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Kiez: Rosa Lehmann, gespielt von Schauspielerin Joana Schümer, wird die neue messerscharfe Konkurrentin von Immobilien-Hai Joachim Gerner (Wolfgang Bahro). Doch Jo wird nicht der einzige Mann sein, mit dem die charismatische Bankerin aneinander gerät, auch mit ihren beiden Söhnen Chris (Eric Stehfest) und Felix Lehmann (Thaddäus Meilinger) steht Rosa auf Kriegsfuß.

Im aufstrebenden Immobilienwesen Berlins wittert die charismatische Bankerin Rosa Lehmann das ganz große Geschäft. Deshalb tritt sie in Kontakt mit KFI-Immobilien, der finanziell angeschlagenen Firma von Katrin Flemming (Ulrike Frank) und Joachim Gerner. "Sie stellt ihre Gelder nur zur Verfügung, wenn es zu ihren Konditionen passieren kann", erklärt Joana Schümer. Für Katrin und Jo ist Rosa also alles andere als eine leichte Geschäftspartnerin. Doch die beiden Frauen entwickeln einen Draht zueinander, schließlich haben sie einge Gemeinsamkeiten. "Rosa passt ganz gut dahin. Sie mischt den ganzen Clan etwas auf", verrät Joana Schümer.

Beruflich ist Rosa Lehmann an Erfolg gewohnt. Als sie in jungen Jahren den Bankierssohn Konrad Lehmann kennenlernt, nutzt sie die Chance, um ins hart umkämpfte Bankwesen einzusteigen. Mit ihren weiblichen Reizen und einer bewussten Schwangerschaft gelingt es ihr, den vermögenden Mann emotional an sich zu binden. Auch innerhalb der Bank steigt sie in kürzester Zeit auf. Bald wird ihr erster Sohn Felix geboren. Statt mit Mutterliebe überschüttet sie ihren Erstgeborenen aber mit viel Leistungsdruck und Disziplin. Felix wird Banker und ist dabei ganz nach Mamas Geschmack. "Als Rosa Lehmann habe ich meinem Sohn Felix die Aufgaben gegeben in meine Fußstapfen zu treten. Er macht das auch ganz toll".

Mit dem Zweitgeborenen entwickelt sich alles anders. Erst nach der Geburt ihres Sohnes Chris entwickeln sich langsam mütterliche Gefühle. Aufopferungsvoll kümmert sie sich um das schutzbedürfte Frühchen, was Neid und Missgunst im Herzen seines großen Bruders Felix auslöst, der von seiner Mutter kaum Liebe erfahren durfte. Seither trennt die beiden ungleichen Brüder ein unüberwindbarer Zwist. Dieser wird sich auch jetzt nicht auflösen, denn beide Männer interessieren sich für dieselbe Frau: Sunny (Valentina Pahde).

Rosa trifft auf ihr Sorgenkind Chris

GZSZ: Rosa und Chris sehen sich wieder.
Wiedersehen ohne große Freude: Rosa und ihr Sohn Chris. Foto: RTL / Rolf Baumgartner © GZSZ Folge 6066, RTL / Rolf Baumgartner

Doch auch zwischen Rosa und ihrem Lieblingssohn Chris herrscht seit Jahren eisiges Schweigen, denn Chris macht seine Mutter für den Tod seines geliebten Großvaters verantwortlich. Auch die von seinem Opa übernommenen sozialistischen Wertvorstellungen passen nicht zur geldgierigen Erfolgssucht seiner Mutter. Diese Distanz zu ihrem Sohn setzt Rosa noch immer zu. Mein Sohn Chris ist so ein bisschen das Sorgenkind für mich", gesteht GZSZ-Neuzugang Joana Schümer. Doch Rosa ist zuversichtlich, dass ihre Begegnung in Berlin alte Wunden heilen kann: "Ich hoffe, dass wir wieder zueinanderfinden."

Auch in Liebesdingen läuft es für die zielstrebige Geschäftsfrau nicht besonders rosig. Seit dem Tod ihres Mannes leitet Rosa das Familienunternehmen resolut als Single-Frau und stellt ihre emotionalen Bedürfnisse weiterhin hinten an. Doch lange lassen sich diese unterdrückten Gefühle nicht mehr im Zaum halten, besonders, als Rosa spürt, dass sich ihr sexuelles Interesse nicht mehr nur auf Männer konzentriert. Und hier kommt Anni (Linda Marlen Runge) ins Spiel: Es knistert ab der ersten Begegnung.

Wer wird am Ende geschäftlich am längeren Hebel sitzen, Jo oder Rosa? Und wird die einsame Businessfrau am Kolleplatz endlich eine neue Liebe finden und sich mit ihren Kindern versöhnen? Ab dem 04.08.2016 bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mehr dazu.

Alles zu Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alle GZSZ-Videos

Das passiert am 18.10.2017 bei GZSZ

So geht es am Mittwoch weiter

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bei RTL

​"Gute Zeiten, schlechte Zeiten", kurz GZSZ, ist eine Daily-Drama-Serie, die seit 1992 werktags im Vorabendprogramm bei RTL ausgestrahlt wird. GZSZ wird von der UFA Serial Drama in Babelsberg produziert und gilt als in ihrem Genre erfolgreichste Serie Deutschlands. Inhaltlich dreht sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" alles um die Bewohner eines fiktiven Orts in Berlin-Mitte: Dort lebt etwa der Gerner-Clan, bestehend aus dem intriganten Anwalt Joachim "Jo" Gerner (Wolfgang Bahro), seiner Enkelin Sunny Richter (Valentina Pahde) und der gerissenen Geschäftsfrau Katrin Flemming (Ulrike Frank) oder die Familie von Maren Seefeld (Eva Mona Rodekirchen) und Alexander Cöster (Clemens Löhr).

Gängige Handlungsschauplätze sind unter anderem das In-Lokal "Mauerwerk", geführt von Leon Moreno (Daniel Fehlow), das Café "Vereinsheim", welches Max "Tuner" Krüger (Thomas Drechsel) betreibt oder der "Spätkauf", ein Lebensmittelgeschäft. Auch das "Jeremias"-Krankenhaus bietet Stoff für spannende Geschichten: Hier arbeiten beispielsweise der Arzt Philip Höfer (Jörn Schlönvoigt), Zwillingsbruder von Emily Badak (Anne Menden), oder die Medizinstudentin Lilly Seefeld (Iris Mareike Steen).

Zwischen Familiendramen, Intrigen, Hass und großen Liebesgeschichten entspinnen sich bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" immer neue Figurenkonstellationen, Freund- oder Feindschaften, die den Zuschauer fesseln. Zum 25. Geburtstag von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gab es im Mai 2017 eine anderthalbstündige Spezial-Folge zu sehen.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wird von montags bis freitags ab 19:40 Uhr bei RTL ausgestrahlt. Folge verpasst? Ganze Folgen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es bei TV NOW - sowohl nachträglich als auch als Pre-TV sowie im RTL-Live-Stream.