7. März 2019 - 9:14 Uhr

GZSZ-Folge 6711 vom 05.03.19

Yvonne hat Laura vor einem Angreifer gerettet. Beide Frauen ahnen nicht, dass sie damit nur Marionetten im perfiden Spiel von Jo und Katrin sind. Während Yvonne mit sich ringt, ob sie Laura nun sagen soll, dass sie Mutter und Tochter sind, befürchten Jo und Katrin, dass ihr Plan schiefgelaufen ist. Jo will schließlich das Handtuch werfen.

Jo Gerner: „Weiter kann ich nicht gehen!“

GZSZ: Katrin will Jo überreden, Yvonne weiter zu manipulieren
Katrin will ihren Plan nicht aufgeben - Jo ist sich allerdings unsicher.
© RTL

Jo Gerner (Wolfgang Bahro) und Katrin (Ulrike Frank) haben einen Überfall auf Laura (Chryssanthi Kavazi) inszeniert, um Yvonne Bodes (Gisa Zach) Muttergefühle zu wecken. Doch auch wenn sich die beiden Frauen dadurch wieder etwas näher gekommen sind, will Yvonne weiterhin die Stadt verlassen – ohne Laura zu sagen, dass sie in Wahrheit Mutter und Tochter sind.

Der Plan von Jo und Katrin droht damit zu scheitern. "Dieser ganze Aufwand – für nichts! Wenn die Bode jetzt abhaut, stehen wir mit leeren Händen da", sagt Katrin. Sie will Jo dazu bringen, Yvonne weiterhin zu manipulieren. Doch der Anwalt zieht einen Schlussstrich. "Ich habe ihr sogar gesagt, dass ich mich in die verliebt habe. Weiter kann ich nicht gehen!"

Wird Yvonne Laura alles gestehen?

Katrin ist nicht bereit ihre Rache aufzugeben. "Du bist schon oft weitergegangen, um deine Ziele zu erreichen", ruft sie ihm ins Gedächtnis. Doch Jo lässt sich nicht beirren.

Währenddessen bedankt sich Laura bei Yvonne für die Rettung, was ihre Mutter zum Nachdenken anregt. Kann sie die ganze Wahrheit länger für sich behalten? Das gibt es im Video zu sehen.

Die GZSZ-Folge gibt es bei TVNOW.