Wie gefährlich ist sein neuer Kumpel?

Erik erfährt von Lars' rassistischen Ansichten

12. November 2019 - 11:08 Uhr

GZSZ-Folge 6887 vom 12.11.19

Philip (Jörn Schlönvoigt) geht mutig dazwischen, als eine Gruppe von Männern zwei Kinder bedroht, weil sie eine andere Hautfarbe haben. Wenig später sieht Philip einen der Männer in der Straßenbahn wieder – und zwar zusammen mit Lars (Timon Ballenberger) und Erik (Patrick Heinrich). John (Felix von Jascheroff) erfährt davon und stellt seine Mitarbeiter zur Rede.

Der Schläger ist ein Freund von Lars und Erik wird von den Anschuldigungen gegen ihn völlig kalt erwischt. Er ist schockiert zu erfahren, mit welchen Leuten sein neuer Kumpel offensichtlich befreundet ist. Im Video spricht Erik Lars direkt darauf an und erfährt seine Sicht der Dinge.

Darum erzählt GZSZ eine Rassismus-Story

Schauspieler Timon Ballenberger ist seit Kurzem bei GZSZ in der Gastrolle Lars Grabowski zu sehen. Lars kommt aus der rechten Szene und das wird langsam immer deutlicher.

Wie Timon Ballenberger darüber denkt und warum er sich ganz klar von seiner Rolle distanziert, erklärt der Schauspieler im Interview. Hier verraten wir die Hintergründe: Darum erzählt GZSZ eine Rassismus-Story.

GZSZ bei TVNOW sehen

Wie dramatisch es mit Lars und Erik bei GZSZ weitergeht, gibt es bei TVNOW zu sehen. Neue Folgen gibt es immer sieben Tage vor TV-Ausstrahlung.