RTL News>Gzsz>

GZSZ-Folge 6321 vom 17.08.2017: Begeht Emily Vertragsbruch um "Tussi Attack" zu retten?

GZSZ-Folge 6321 vom 17.08.2017: Begeht Emily Vertragsbruch um "Tussi Attack" zu retten?

Begeht Emily Vertragsbruch und hintergeht Sophie? "Es geht hier um meine Existenz"
02:55 min
"Es geht hier um meine Existenz"
Begeht Emily Vertragsbruch und hintergeht Sophie?

30 weitere Videos

Emilys Freundschaft zu Sophie steht auf dem Spiel

Emily hat eine Lösung gefunden, ihr Label "Tussi Attack" zu retten. Sie will ihre Kollektion in einer Schneiderei in Rumänien anfertigen lassen, da die Produktion dort wesentlich günstiger ist. Damit würde Emily allerdings Vertragsbruch mit "City Stylz" begehen. Außerdem steht ihre Freundschaft zu Sophie auf dem Spiel.

Emily riskiert ihre eigene Karriere

Begeht Emily Vertragsbruch um ihr Label zu retten?
Begeht Emily Vertragsbruch um ihr Label zu retten?
RTL

Emily ( Anne Menden ) überlegt, die neue "Tussi Attack"-Kollektion billig im Ausland produzieren zu lassen. Doch Paul ( Niklas Osterloh ) ist strikt dagegen. Schließlich hat Emily "City Stylz" vertraglich zugesichert, ihre Mode in Deutschland produzieren zu lassen. "Du verkaufst denen einen Fake und streichst die ganze Kohle ein", stellt Paul fest.

Doch damit nicht genug: Wenn Emily ihre Mode in Rumänien produzieren lässt und der Schwindel auffliegt, könnte auch Sophie ihren Job verlieren. Emily ist sich durchaus bewusst, dass sie sich und Sophie in Schwierigkeiten bringt. Doch leider sieht sie keinen anderen Weg, ihr Label zu retten.

Wie wird sich Emily entscheiden?

Bevor Emily eine Entscheidung trifft, will sie sich zunächst mit der Produktionsleiterin aus Rumänien in Berlin treffen. "Wenn die Arbeitsprobe scheiße ist, hat sich die Diskussion ohnehin erledigt."

Die Schneiderei in Rumänien leistet allerdings gute Arbeit und so ist Emily geneigt, den Deal einzugehen. Paul hat die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben. Er redet Emily ins Gewissen.

Wie wird sich Emily entscheiden?