GZSZ-Folge 6147 vom 12.12.2016: Zerbricht Leons und Sophies Ehe?

12. Dezember 2016 - 8:09 Uhr

Leons und Sophies Wunden müssen heilen

Leon fühlt sich alleine und verlassen. Er möchte die Sophie wieder zurück, in die er sich verliebt hat. Doch nach der Todgeburt zicken sich beide nur noch an oder gehen sich aus dem Weg. Steht ihre Beziehung vor dem aus?

Frust statt Lust

485604 orig 3 16x9.jpg
Der Moment der Zweisamkeit zerbricht schnell bei Leon und Sophie.

Endlich waren sich Leon (Daniel Fehlow) und Sophie (Lea Marlen Woitack) wieder nahe. Das gemeinsame Plätzchenbacken hatte sie alle ihre Sorgen vergessen lassen. Sie sahen sich wieder verliebt an, lachten miteinander und blödelten zusammen herum. Schließlich landeten die beiden erstmals nach der Schwangerschaft wieder im Bett. Beide genossen die Nähe. Doch dann machte Leon einen dummen Fehler. Er wollte auf das Kondom verzichten. Sophie konnte es nicht fassen. Die letzte Schwangerschaft saß ihr mit ihren Schrecken noch in den Knochen und Leon wollte es wieder versuchen. "Unser Kind ist tot, aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Versuch", sagt Sophie sarkastisch. Leon ist vor den Kopf gestoßen, so hatte er das doch gar nicht gemeint. Sophies Streitlust ist jedoch geweckt, sie macht Leon den Vorwurf, über den Tod von Leni hinweg zu sein, während sie noch leidet. "Ich muss hier raus", sagt sie vorwurfsvoll und verlässt das Schlafzimmer.

Statt den gemeinsamen freien Tag zu genießen, flieht Leon in seine "Mauerwerks"-Küche. Er schnippelt sich den Liebesfrust von der Seele. Auch Sophie verkriecht sich in ihrer Arbeit, so wie sie es in den vergangenen Wochen schon so häufig getan hat. Sie kann sich Leon nicht öffnen. Sie will den Verlust verdrängen. Während Leon sich in der Selbsthilfegruppe die Sorgen von der Seele redet. Doch miteinander reden können sie nicht. Das macht beide unglücklich, doch sie wissen keinen Ausweg aus ihrer Misere.

Finden Leon und Sophie wieder zueinander?

Als Sophie spät am Abend vor der Türe steht und Leon in der Wohnung fluchen hört, sträubt sich alles in ihr, die gemeinsame Wohnung zu betreten. Wie erstarrt bleibt sie vor der Türe steht und lauscht, was im Inneren vor sich geht. Sie bringt es nicht übers Herz, auf Leon zu treffen. Leon hat jedoch ihren Schlüssel im Türschloss gehört, doch als er realisiert, dass sie ihn wieder rauszieht, traut auch er sich nicht, die Türe einfach zu öffnen. Es wäre so einfach sie in die Arme zu schließen, so nah sind sie sich, doch die Haustüre scheint ein unüberwindbares Hindernis. Sophie verschwindet wieder in der dunklen Nacht und Leon bleibt alleine zurück. Zerbricht ihre Ehe?