Grimmiges Neugeborenes

Dieses Baby ist gar nicht einverstanden mit seiner eigenen Geburt

27. Februar 2020 - 14:21 Uhr

"Mit dir habe ich noch ein Hühnchen zu rupfen..."

Die kleine Isabela Pereira de Jesus ist vor ein paar Tagen in einem brasilianischen Krankenhaus geboren worden – damit scheint sie allerdings überhaupt nicht einverstanden zu sein. Als die Ärztin das kleine Mädchen zum ersten Mal ihrer Mutter zeigt, guckt Isabella, sagen wir mal, grimmig.

Was Isabelas Eltern zu ihrem kleinen "Grumpy Baby" sagen, lesen Sie hier.

Alle warten auf den ersten Schrei

Normalerweise sollte ein Neugeborenes nach seiner Geburt schreien, damit die Atemwege frei werden. Doch anstatt dessen guckt die kleine Isabela ganz grimmig ihre Mutter an, als hätte sie mit der noch ein Hühnchen zu rupfen.

Der Fotograf Rodrigo Kunstmann wurde extra von den frischgebackenen Eltern angeheuert, um die magischen ersten Momente mit ihrer Tochter festzuhalten. Dass diese dann doch so einzigartig werden, hätten sie aber wohl nicht gedacht. Das Foto des sehr unbeeindruckten Babys ist mittlerweile um die Welt gegangen.