Mit bis zu 80 Stundenkilometern heizen sie über die Rennstrecke. Auf dem Vereinsgelände stellen Modellbauer ihre Fahrkünste mit den ferngesteuerten Benzinern unter Beweis. So auch Vanessa Schulmann. Vor vier Jahren entdeckt sie ihre Leidenschaft für den Mini-Motorsport. Die 30-Jährige ist die einzige Frau, die antritt. Zum Sport ist sie über ihren Freund gekommen, der selbst fährt und die Erzieherin immer begleitet. Beide kommen zwar ins Finale, im Zweikampf zieht Vanessa aber den Kürzeren. Landet in ihrer Klasse auf Platz 4. Ihr Freund wird Zweiter. Das Siegertreppchen möchte sie dann im nächsten Jahr erreichen.