Alles begann mit einem Schwarz-Weiß-Foto

Endlich vereint: Frau findet ihren Vater wieder - nach über 50 Jahren!

Der Post in einer Facebook-Gruppe brachte Julie Lund und ihren Vater wieder zusammen,
Der Post in einer Facebook-Gruppe brachte Julie Lund und ihren Vater wieder zusammen,
© Facebook / Julie Lund / Patricia Rotheryy

26. Oktober 2021 - 11:21 Uhr

Altes Foto gibt Julie Rätsel auf

"Wer kennt die Familie auf diesem Foto?", fragt Julie Lund aus Dewsbury (Großbritannien) in einer Facebook-Gruppe. Was dann kurze Zeit später passiert etwas, damit hätte die 58-Jährige niemals gerechnet.

Hobby-Historiker auf Facebook führen Familie zusammen

In der Gruppe "Dewsbury Pictures Old and New" tauschen sich die Mitglieder über die Geschichte ihrer Stadt aus, zeigen sich alte Fotos und schwelgen in Erinnerungen. Der perfekte Ort für Julie Lund, ein altes Fotos zu posten, welches ihr schon länger Rätsel aufgibt. Darauf zu sehen: Julie als Baby in einem Kinderwagen, umringt von mehreren Personen. "Erinnert sich jemand an die Familie auf diesem Foto? Das Foto muss circa 1963 entstanden sein", schreibt Lund dazu.

Viel Resonanz auf altes Schwarz-Weiß-Foto

Lange wusste Julie Lund nicht, wer die Menschen auf diesem Foto sind,
Lange wusste Julie Lund nicht, wer die Menschen auf diesem Foto sind, die an ihrem Kinderwagen stehen.
© Facebook / Julie Lund

Und tatsächlich: Die Familie, die Julie als Baby häufig betreut hat, meldet sich und nimmt Kontakt auf. Dabei stößt die 58 Jahre alte Frau auf einen schmerzhaften Teil ihrer Vergangenheit: ihren Vater. Er habe die Familie früh verlassen, Kontakt habe es nie gegeben. Doch die Resonanz, die Julies Foto auf Facebook erhalten hatte, bestärkt sie. Mit Hilfe der Hobby-Historiker der Gruppe macht sie sich auf die Suche nach ihrem Vater, von dem sie lediglich den Namen kennt.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Julies Mutter zieht nach der Trennung in eine andere Stadt

Julie Lund zwischen ihrem Vater Brian Rothery und seiner Frau Patricia.
Julie Lund zwischen ihrem Vater Brian Rothery und seiner Frau Patricia.
© Facebook / Patricia Rotheryy

Jahrzehnte nach ihrer letzten Begegnung treffen sich Julie Lund und ihr Vater Brian Rothery wieder. Der 83-Jährige hatte die Hoffnung schon aufgegeben, seine Tochter noch einmal wiederzusehen. "Es fühlt sich wie ein Wunder an", sagt er im Interview mit "BBC" und Julie ergänzt: "Ich konnte nicht glauben, dass ich nach all den Jahren meinen Vater tatsächlich gefunden hatte und er noch am Leben war." Rothery berichtet, dass die Mutter mit seiner Tochter nach der Trennung die Stadt verließ und der Kontakt abbrach. "Ich bin jeden Sonntag zu ihnen gegangen, um mit Julie zu spielen. Eines Tages bekam ich den Anruf, dass sie weggebracht wurde. Das brach mir das Herz."

"Es hat keinen Sinn, zurückzublicken"

Julie und Brian genießen jetzt die gemeinsame Zeit – denn sie haben einiges nachzuholen. "Er wohnt nur eine Stunde von mir entfernt, das ist so verrückt! Ich kann einfach ins Auto steigen und ihn sehen", schwärmt die 58-Jährige. "Es macht mich ein bisschen traurig, wegen der ganzen Zeit, die wir verloren haben. Wir hätten so oft zusammen sein können, aber es hat keinen Sinn, zurückzublicken." Neben ihrem Vater hat Julie aber noch ein weiteres Familienmitglied gewonnen: Patricia, Brians Ehefrau. Welt. "Dieses Jahr habe ich meine Mutter und meinen Stiefvater verloren – und meinen Vater und eine wundervolle Stiefmutter gewonnen", fasst Lund die turbulenten Wochen zusammen. "Es ist unglaublich." (fge)