So helfen sie dem vierjährigen Josey

"Glee"-Erfinder rufen Fond für Naya Riveras Sohn ins Leben

Naya Rivera mit ihrem Sohn Josey.
© SplashNews.com

15. Juli 2020 - 11:39 Uhr

Unterstützung für Sohn Josey

Am 14. Juli 2020 wird die Befürchtung von Familie Rivera zur grausamen Realität: Die Polizei bestätigt, dass es sich bei einer gefundenen Leiche im See Lake Piru um "Glee"-Star Naya Rivera (†33) handelt. Inzwischen hat die Familie ein Statement veröffentlicht, in dem sie öffentlich um Naya trauert. Am härtesten trifft es wahrscheinlich Sohn Josey, der mit vier Jahren seine Mutter verliert. Jetzt springen die Produzenten von "Glee" ein, um Josey zu unterstützen.

Sinnvolle Idee von Ryan Murphy und Co.

Ryan Murphy, Brad Falchuk und Ian Brennan sind die Genies hinter der Erfolgsserie "Glee", in der Naya eine Hauptrolle trug und die dem amerikanischen Fernsehsender Fox von 2009 bis 2015 solide Einschaltquoten bescherte. Jetzt unterstützen die Macher Nayas Sohn Josey mit einer finanziellen Stütze, die den Vierjährigen zwar nicht beim trauern helfen wird, jedoch eine sichere Zukunft garantieren soll. Denn gegenüber "Hollywood Reporter" erklären die Serienmacher: "(Wir) befinden uns momentan dabei, einen Uni-Fond für Nayas wunderbaren Sohn ins Leben zu rufen." Der Fond soll also Geld bereitstellen, das Josey zu einem späteren Zeitpunkt den Zugang zu einem amerikanischen College ermöglicht, an dem er studieren und eine Karriere starten kann.

Naya Rivera: Zwischen tough und verletzlich

In dem Interview formulieren die Serienmacher einige Komplimente über Naya und erklären: "Zu Beginn hatten wir Naya für keine Hauptrolle in 'Glee' gecastet. In der Auftaktfolge hatte sie nur wenige Sätze zu sagen, aber es hat nicht länger als ein oder zwei Folgen gedauert, bis wir erkannt haben, dass wir in ihr einen der talentiertesten und ganz besonderen Stars gefunden haben, mit denen wir je arbeiten durften." Als Schauspielerin fiel es Naya einfach, zwischen tough und verletzlich zu wechseln und in "Glee" war sie für einige der ikonischen Musical-Nummern verantwortlich. Außerdem verkörperte Naya eine historische Figur, die für die LGBTQ-Community von großer Bedeutung war: "Es war eins der ersten Male, dass so offen eine lesbische Beziehung in der High School im Netzwerkfernsehen dargestellt wurde."