Geld unterm Kopfkissen ist keine gute Idee!

Gitta Saxx: Der Einbruch stürzt sie in eine finanzielle Krise

12. August 2020 - 18:55 Uhr

Gitta Saxx will dort nicht mehr wohnen

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände: Es ist DIE Horrorvorstellung und genau das ist Ex-"Playmate" Gitta Saxx vor wenigen Wochen passiert. In die Wohnung der 55-Jährigen wurde eingebrochen. Gegenüber RTL sagt sie: "Ich kann mich in diesem Haus nicht mehr aufhalten." Warum sie sogar glaubt, dass es sich bei dem Einbrecher um einen Stalker handelt und wie unwohl sie sich jetzt fühlt, erzählt Gitta im Video.

3.000 Euro wurden aus ihrem Sekretär entwendet

Besonders bitter: Neben den Pässen und dem Laptop wurden der DJane auch 3.000 Euro gestohlen. Die hat sie wegen der schlechten Auftragslage zu Hause in ihrem Sekretär gebunkert. "Fünf Tage später bin ich wieder darangegangen oder wollte mir was rausnehmen und da habe ich bemerkt, dass es weg ist", erzählt sie im Interview. Für Gitta Saxx ein herber Rückschlag, denn erst vor kurzem hat sie sich ein schuldenfreies Leben in Berlin aufgebaut und das Geld wird sie wahrscheinlich nicht wiedersehen...