Blitze und umgestürzte Bäume

Gewitter ziehen über Hessen

Ein Blitz zuckt hinter dem Kraftwerk Staudinger.
Ein Blitz zuckt hinter dem Kraftwerk Staudinger.
© deutsche presse agentur

28. Juni 2021 - 23:37 Uhr

Vor allem Südhessen betroffen

Über Teile Hessens sind am Montagabend Unwetter mit Blitz und Donner und viel Regen niedergegangen. Betroffen war zunächst insbesondere Südhessen.

Gesperrte Straßen und hochgespülte Gullydeckel

Bei Lützelbach im Odenwald wurde nach Angaben der Polizei wegen umgestürzter Bäume eine Landesstraße gesperrt. Diese bleibe voraussichtlich bis Dienstag dicht, teilte ein Polizeisprecher mit. In Michelstadt wurde demnach ein Gullydeckel hochgespült, auf einer Kreisstraße landete Geröll auf der Fahrbahn. In Dieburg im Kreis Darmstadt-Dieburg schlug ein Blitz in ein Dach ein.

Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern

Der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor insbesondere für Südhessen vor schweren und sogar extremen Gewittern gewarnt. Auch in der Nacht zu Dienstag wurden teils heftige Gewitter erwartet.

(dpa)