Sie macht ihm Luxusgeschenk

Georgina Rodriguez: Das ist die Frau an Cristiano Ronaldos Seite

Fussball International FIFA The Best Football Awards 2016 09 01 2017 Cristiano Ronaldo re Real Mad
© imago/Ulmer, imago sportfotodienst

07. Februar 2020 - 15:22 Uhr

Cristiano Ronaldo: Läuteten die Hochzeitsglocken schon?

Läuft bei Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo und seiner Georgina Rodriguez. In Marokko soll sich das Paar das Ja-Wort gegeben haben. Und nun gab's von seiner Liebsten ein dickes Geschenk: einen schnittigen, flammneuen Mercedes. Wer ist die Frau an Ronaldos Seite?

Das ist Georgina Rodriguez

Sie ist die Frau an Cristiano Ronaldos Seite – Georgina Rodriguez ist 26 Jahre alt und Model. Seit Ende 2016 sind sie und der portugiesische Weltstar ein Paar, 2017 kam Töchterchen Alana zur Welt. Es ist das erste gemeinsame Kind von Georgina und dem Fußballer. Ronaldo hat drei weitere Kinder, für die Georgina die Mutterrolle übernommen zu haben scheint, bei Instagram sind dutzende Bilder der Patchwork-Familie zu sehen.

Der älteste Sohn von 'CR7', Cristiano Jr., der auf dem Fußball-Platz schon kräftig dem Papa nacheifert, kam vor neun Jahren mit der Hilfe einer Leihmutter zur Welt. 2017 folgten die Zwillinge Eva und Mateo, und auch bei ihnen ist die Identität der Mutter in der Öffentlichkeit unbekannt.

Kennenlernen im Gucci-Store

Kennengelernt haben sollen sich Ronaldo und seine Georgina in einem Gucci-Store. Dort soll die Spanierin für knapp 300 Euro die Woche geackert haben – bis der Rummel wegen des Fußballers so groß geworden sein soll, dass sie einfach nicht bleiben konnte. Es macht sich nicht so gut, wenn Fußball-Fans Tag und Nacht den Shop belagern, in dem reiche Herrschaften einkaufen wollen.

Ähnliche Herkunft

Das Paar teilt nicht nur die Begeisterung für Mode. Rodriguez wuchs in Jaca auf, einem kleinen Örtchen im Norden von Spanien. Ihr Vater stammt aus Argentinien und spielte früher Fußball. Ihre Mutter ist Spanierin. Ronaldo wurde in Funchal, auf der portugiesischen Insel Madeira, ebenfalls abseits jeden Rummels in bescheidenen Verhältnissen groß.

Vergangenheit in England

Und sie soll ähnlich ehrgeizig sein wie ihr Partner. Als es mit ihrer Karriere nicht so recht klappte, soll sie den Plan gefasst haben, nach England zu gehen, um Englisch zu lernen und so ihrer Karriere auf die Sprünge zu helfen. In Bristol arbeitete die damals 17-Jährige als Au-Pair. Danach ging's in die internationale Metropole Madrid, wo sie ihren Cristiano kennenlernte. Selbst die Zeit während ihrer Schwangerschaft soll Rodriguez für Weiterbildung genutzt und am Zentrum für Finanzen in Madrid Wirtschaftskurse belegt haben.