Tennis-Star trauert um Großmutter

French Open: Final-Drama um Stefanos Tsitsipas

Stefanos Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
© imago images/Xinhua, Gao Jing via www.imago-images.de, www.imago-images.de

14. Juni 2021 - 14:01 Uhr

Tsitsipas gedenkt seiner Großmutter

Tennis-Star Stefanos Tsitsipas hat am Sonntag einen emotionalen und dramatischen Finaltag bei den French Open erlebt. Wenige Minuten vor dem Start des Endspiels erfuhr der Grieche, dass seine Großmutter gestorben ist. Er widmete ihr seine starke Leistung und den zweiten Platz.

French Open: Tsitsipas verliert Fünf-Satz-Krimi gegen Djokovic

Wie der 22-Jährige auf Instagram mitteilte, ereilte ihn die traurige Nachricht kurz vor dem Finale gegen Novak Djokovic. "Fünf Minuten vor dem Betreten des Platzes hat meine geliebte Großmutter ihren Kampf mit dem Leben verloren", schrieb er.

Mit geballter Power holte Tsitsipas dennoch die ersten beiden Sätze, ein Kraftakt! Er sah lange wie der Sieger aus, doch am Ende war der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic doch zu stark. Der Serbe holte in einem Fünf-Satz-Krimi (7:6 (8:6), 6:2, 3:6, 2:6, 4:6) nach über vier Stunden den Titel in Paris.

Tsitsipas hatte zum ersten Mal das Finale eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Und dann gleich bei seinem Lieblingsturnier – den French Open.

"Im Leben geht es nicht ums Gewinnen oder Verlieren. Es geht darum, jeden einzelnen Moment zu genießen, egal ob allein oder mit anderen", schrieb Tsitsipas unter seinen Post. "Trophäen in die Luft zu stemmen und Siege zu feiern ist etwas, aber nicht alles."

Nach dem verlorenen Finale wirkte Tsitsipas nahezu untröstlich. "Ich möchte sagen, dass unabhängig vom Tag, den Umständen und der Situation alles ihr gewidmet ist und nur ihr."

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Tsitsipas: Es braucht mehr Menschen wie sie

Er dankte seiner Großmutter dafür, dass sie seinen Vater aufgezogen habe, der auch sein Trainer ist. "Ohne ihn wäre das nicht möglich gewesen", so Tsitsipas. Er erklärte, dass es wichtig sei, dass es mehr Menschen wie sie auf dieser Welt gibt. "Denn Menschen wie sie lassen dich lebendig werden. Sie lassen dich träumen."

Am Tag nach der Final-Niederlage sagte der junge Grieche das Rasenturnier in Halle/Westfalen ab – "wegen der Erschöpfung nach den letzten beiden Turnierwochen in Paris und dem gestrigen Fünf-Satz-Endspiel". (msc)

Auch interessant