Alpen: Horror-Unfall auf der Piste

Skifahrer rast in Mädchen (5) - tot

Skifahrer rast in Mädchen - tot (Symbolfoto)
Skifahrer rast in Mädchen - tot (Symbolfoto)
© imago images/CTK Photo, David Tanecek via www.imago-images.de, www.imago-images.de

17. Januar 2022 - 9:55 Uhr

Schreckliches Ski-Unglück in den französischen Alpen. Hier wurde am Wochenende ein kleines Mädchen aus Großbritannien getötet. Die 5-Jährige war laut Berichten der englischen "Sun" mit einer Skischule unterwegs, als ein erwachsener Skifahrer mit hoher Geschwindigkeit in das Mädchen knallte. Die Polizei ermittelt in dem Fall.

Verdacht auf Totschlag: 40-Jähriger festgenommen

Ein 40-jähriger Mann soll bereits von der französischen Polizei festgenommen worden sein. Das berichtet die britische "Daily Mail". Das Unglück ereignete sich bereits am Samstag.

Das Mädchen befand sich auf einer "blauen" Piste. Das bedeutet, dass der Schwierigkeitsgrad für diese Abfahrt als "leicht" eingestuft wird. Sie nahm laut "Daily Mail" mit vier anderen Kindern an einem Gruppen-Skikurs teil. Das kleine Mädchen wollte wohl gerade rechts abbiegen, als der Skifahrer von hinten angeschossen kam. Er war so schnell, dass er dem Kind nicht mehr ausweichen konnte.

Das Kind wurde mit einem Rettungs-Hubschrauber in die Klinik gebracht. Tragischerweise starb sie noch im Helikopter.

Mädchen soll Montag obduziert werden

Dem festgenommenen Skifahrer wird "Verletzung der Sorgfaltspflicht" vorgeworfen. Außerdem leiteten die französischen Behörden ein Ermittlungsverfahren wegen Totschlags ein. Das Mädchen soll am Montag obduziert werden, wie die "Daily Mail" berichtet. (lth)