RTL News>News>

Frankreich: Mutter beim Kuchenbacken von Küchenmaschine stranguliert - Hilfe des Sohnes kommt zu spät

Schrecklicher Unfall in Frankreich

Beim Kuchenbacken: Mutter wird von Küchenmaschine stranguliert

Rettungswagen im Einsatz
Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)
iStockphoto

Sie wollte mit ihrem Sohn einen Kuchen backen

Eine Mutter aus Saint-Étienne in Frankreich wollte mit ihrem 15 Jahre alten Sohn am Sonntagmorgen einen Kuchen backen – und ist dabei gestorben, berichtet die Lokalzeitung „Le Progrès“. Sie wurde von der Küchenmaschine stranguliert.

Rettungskräfte versuchten vergeblich, sie zu reanimieren

Das Halstuch der 58-Jährigen habe sich in dem Gerät verfangen. Ihr Sohn habe den Notruf gewählt, um ihr zu helfen. Ihm wurde geraten, den Stecker der Maschine zu ziehen und das Halstuch durchzuschneiden. Das tat er auch – allerdings leider ohne Erfolg.

Als die Rettungskräfte eintrafen, versuchten sie mehrfach die Frau zu reanimieren – vergeblich. Die Polizei wird eine Obduktion durchführen, um die Todesursache festzustellen. Was für eine Küchenmaschine an dem tödlichen Unfall beteiligt war, teilte die Polizei nicht mit.

Vorsicht bei der Verwendung von Küchenmaschinen

Generell gilt allerdings: Wenn Sie Küchenmaschinen benutzen, achten Sie darauf, dass Sie keine langen Ketten oder Schals tragen, die sich in dem Gerät verfangen können. Außerdem sollten lange Haare zusammengebunden werden. Auch kleine Kinder sollten Abstand halten.

Das Sterberisiko bei der Hausarbeit ist höher als im Straßenverkehr , denn die meisten Unfälle passieren zu Hause. Wie Sie Unfälle im Haushalt vermeiden können, erklären wir hier . Und mit welchen Helferlein Sie Ihren Haushalt kindersicher machen, zeigen wir Ihnen hier .