Premiere mit kompletter Zuschauerzahl und Aufreger Dresscode für Frauen

Formel 1: Volle Hütte in Saudi-Arabien - aber volle Kluft für Frauen

Nicht nur die Fahrer werden beim Saudi-Arabien GP in Overalls auftauchen.
Nicht nur die Fahrer werden beim Saudi-Arabien GP in Overalls auftauchen.
© Twitter, @FlorisVisman

19. Oktober 2021 - 13:52 Uhr

Saudis lockern immerhin Corona-Maßnahmen

Der Scheich macht nicht nur richtig reich, sondern auch richtig voll. Für die Premiere der Formel 1 in Saudi-Arabien (5.12./live bei RTL) stellen die Ausrichter eine volle Hütte in Aussicht. Die Diskussionen über eine Austragung des umstrittenen Grand Prix bleiben.

Strenger Dresscode für Frauen

Der Große Preis von Saudi-Arabien kann vor vollen Rängen stattfinden. Die Veranstalter des umstrittenen Grand Prix am 5. Dezember auf dem Jeddah Street Circuit gaben am Dienstag bekannt, dass 100 Prozent der möglichen Tickets in den Verkauf gehen würden. Zunächst waren es nur 40 Prozent gewesen, die sogenannten sogenannten General Admission Tickets ohne feste Platzzuweisung waren zurückgehalten worden.

Möglich machen das Lockerungen der Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie in dem Königreich, denen zufolge auch die volle Auslastung öffentlicher Plätze, Restaurants und Kinos sowie im Transportwesen erlaubt sein sollen.

Nicht erlaubt ist beim Saudi-GP, der vor allem aufgrund der unzureichenden Menschenrechtslage in dem Land vielen ein Dorn im Auge ist, dagegen so einiges. Insbesondere der strikte Dresscode für weibliche Besucher des vorletzten Saisonrennens erhitzt die Gemüter. Immerhin darf das weibliche Geschlecht dorthin mittlerweile selbstständig mit dem Auto fahren. (dpa/mli)