Fahrer, Teams und Wegbegleiter reagieren auf traurige Nachricht

So verabschiedet sich die Formel 1 von Sir Frank Williams

Valtteri Bottas (li) und Sir Frank Williams 2015.
Valtteri Bottas (li) und Sir Frank Williams 2015.
© Imago Sportfotodienst

29. November 2021 - 6:38 Uhr

Seine Familie war bei ihm, als er starb

Es ist ein trauriger Sonntag für die Formel 1: Mit Sir Frank Williams ist eine Legende der Königsklasse im Alter von 79 Jahren im Kreise seiner Familie verstorben. Die Motorsportwelt trauert und erinnert sich an viele gemeinsame Momente mit dem Briten, der die vergangenen Jahrzehnte der F1 so sehr geprägt hat.

So nehmen Fahrer, Teams und Wegbegleiter in den sozialen Medien Abschied

"Wir haben einen wahren Helden unseres Sports und eine Inspiration für so viele verloren. Sir Frank hat nicht nur ein F1-Erbe geschaffen, er hat auch die Kraft und Stärke menschlicher Entschlossenheit gezeigt, um großes Unglück zu überwinden", würdigt ihn McLaren-CEO Zak Brown. "Es sind sehr traurige Nachrichten. Sir Frank Williams hinterlässt einen bleibenden Eindruck in der F1-Geschichte", schreibt auch FIA-Präsident Jean Todt.

Der F1-CEO Stefano Domenicali ließ mitteilen: "An diesem Morgen rief mich Claire Williams an, um mich über die sehr traurigen Nachrichten zu informieren, dass ihr geliebter Vater verstorben ist. Er war ein wahrer Gigant unseres Sports, der die schwierigste Herausforderung im Leben überwunden und jeden Tag fürs Gewinnen auf oder neben der Strecke gekämpft hat."

Der Williams-Rennstall ist ebenfalls in tiefer Trauer – auch wenn er seit vergangenem Jahr nicht mehr der Familie gehört. Der neue Teamchef Jost Capito erklärte: "Sein Tod markiert das Ende einer Ära für unser Team und für unseren Sport."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Im Video: F1-Reporter nimmt Abschied von Motorsport Legende

"Es tut mir so leid, dass wir Frank Williams verloren haben. Danke, Frank, für alles, was du für mich getan hast", schreibt Ex-Williams-Fahrer Felipe Massa. "Sir Fank war so ein wirklich wunderbarer Mensch und ich werde mich immer daran erinnern, wie wir gemeinsam gelacht haben", schreibt Noch-Williams-Pilot George Russell. Sein Teamkollege Nicholas Latifi: "Es war eine Ehre, deinen Namen auf der Weltbühne zu repräsentieren und wir werden weiter hart pushen, um das Team in der Startaufstellung weiter nach vorne zu bringen."

Ex-Williams-Pilot Valtteri Bottas postete einfach nur ein Bild in schwarz-weiß, das ihn im Gespräch mit Williams zeigt, als Zeichen seiner Anteilnahme. (ana)

Weitere Reaktionen zum Tod von Sir Frank Williams