"Moneys" Kasse klingelt immer weiter

Nächster Zirkuskampf: Mayweather will Millionen-Rematch gegen McGregor

Aug 26,2017. Las Vegas NV. ( IN blk-gld trunks) Floyd Mayweather Jr.goes 10 rounds with Conor McGregor Saturday at the T-Mobile arena in Las Vegas. Floyd Mayweather Jr. took the win by TKO as the fight was stop in the 10th round. This was Floyd s las
Floyd Mayweather gab Conor McGregor 2017 ordentlich auf die Murmel
imago sportfotodienst, imago/ZUMA Press, Gene Blevins

Floyd Mayweather krönte sich als Profiboxer in fünf Gewichtsklassen zum Weltmeister, scheffelte dabei ein Vermögen von rund einer Milliarde Dollar. Und auch nach seiner aktiven Zeit kann „Money“ nicht die Finger von den Boxhandschuhen lassen, um weiter abzukassieren. Wie Mayweather jetzt bestätigte, will er im kommenden Jahr ein zweites Mal gegen Käfigkämpfer-Ikone Conor McGregor in den Ring steigen.

Aber bloß nicht wehtun

Er stehe in Verhandlungen über ein Remtach gegen den Iren, sagte Mayweather der „Sportsmail“. Unklar sei noch, ob das Duell als Schaukampf oder als professioneller Boxkampf über die Bühne gehe. „Ich ziehe einen Schaukampf vor“, sagte der 45-Jährige.

„Ich mache keine Kämpfe, in denen ich echte Prügel beziehe“, machte Mayweather keinen Hehl daraus, dass er bei seinen Zirkuskämpfen nur Dollars im Kopf hat. „Also, Leute wie Conor McGregor sind Typen, die nicht wirklich hart hauen so wie YouTuber oder UFC-Typen. Das macht mir nichts aus, auf die zu treffen, aber ich mache nichts, das mir schaden könnte oder bei dem ich mich verletzen könnte.“

Ob Mayweather vs. McGregor II tatsächlich kommt, ist aber fraglich: Der Ire postete via Instagram zu den Aussagen seines Rivalen ein eindeutiges „nicht interessiert“.

"Wie ein legaler Bankraub"

Mayweather war 2017 aus dem Ruhestand zurückgekehrt und hatte UFC-Champion McGregor in Las Vegas zehn Runden lang vermöbelt. Für den sportlichen wertlosen Kampf kassierte der extrovertierte Boxer rund 280 Millionen Dollar. Es war Mayweathers 50. und letzter offizieller Kampf (er gewann alle 50).

Danach bestritt Mayweather eine Reihe von Showkämpfen, unter anderem kreuzte er mit Youtube-Star Logan Paul im Juni 2021 über acht Runden die Fäuste. Das Duell bezeichnete „Money“ später als „legalen Bankraub“, mit dem er 50 Millionen Dollar verdient habe. (mar)