Haben Sie so was schon mal gesehen?

Fischer zieht extrem seltenen blauen Hummer aus dem Meer

Ein Fischer aus Cornwall fing diesen blauen Hummer.
Ein Fischer aus Cornwall fing diesen blauen Hummer.
© hgm-press

23. April 2021 - 16:13 Uhr

Der "Blue Lobster" kommt nur einmal in zwei Millionen vor

Das nennt man wohl einen echten Glücksfang. Tom Lambourn, einem Fischer aus England, schwamm doch tatsächlich ein extrem seltener blauer Hummer ins Netz. Der 25-Jährige aus Newlyn fing das außergewöhnliche Exemplar vor der Küste Cornwalls. Auf zwei Millionen Hummer kommt in der Regel nur ein "Blue Lobster". Nachdem Tom seinen Fang auf Fotos festgehalten hatte, entließ der Skipper die seltene Kreatur wieder zurück ins Meer.

Der Skipper entließ das Tier zurück ins Meer

Tom Lambourn, lag mit seinem kleinen Fischkutter vor der Küstenstadt Penzance, als er das farbenfrohe Krustentier in seinem Hummerkessel einfing. "Bei jedem Topf weiß man nie, was drin sein wird, und ich habe sicherlich noch nie einen in dieser Farbe gesehen", so der Fischer.

Die Begeisterung des jungen Anglers über seinen Fang war groß: "Dies ist erst meine zweite Angelsaison, also denke ich, dass ich sehr viel Glück hatte." Dennoch konnte der Skipper seinen Fund nicht behalten. Der Grund: Kleine Hummer unter der Länge von 12 Zoll (etwa 30 Zentimeter) dürfen nicht gefangen werden. Deshalb entließ er das Krustentier wieder zurück in die Freiheit. Zuvor fotografierte der Fischer die seltene Kreatur aber noch und schickte die Fotos an die National Lobster Hatchery. Die gemeinnützige Organisation mit Sitz in England ist auf die Meeresforschung, Bildung und Erhaltung spezialisiert. "Ich habe ihnen ein paar Fotos des Hummers geschickt und sie sagten mir, dass es einer von zwei Millionen sei, also ist das etwas ganz Besonderes", erzählt der Engländer stolz.

Die blaue Färbung entsteht durch einen Gendefekt

Ein Sprecher der National Lobster Hatchery äußerte sich öffentlich zu dem außergewöhnlichen Fang: "Es ist eine ziemlich seltene Farbgebung, die etwa einmal in zwei Millionen vorkommt, also waren wir erstaunt, als Tom uns das Foto davon schickte." Auch Ben Marshall, der Leiter der Einrichtung war begeistert von dem blauen Meeresbewohner: "Es ist sehr, sehr selten und sehr interessant, einen blauen Hummer zu sehen."

Blaue Hummer haben eine andere Farbpigmentierung in ihren Schalen. Das bedeutet, dass es für sie viel schwerer ist, sich zu tarnen. Sie werden gejagt, was ihre Anzahl deutlich reduziert. Das intensive Blau entsteht durch einen Gendefekt.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

US-Restaurant rettete blauem Hummer das Leben

Im Juli letzten Jahres rettete das US-Meeresfrüchterestaurant Red Lobster einem blauen Hummer das Leben, nachdem die Mitarbeiter ihn in einer Lieferung von Schalentieren gefunden hatten. Ein Angestellter einer Red Lobster-Filiale in Cuyahoga Falls, Ohio, bemerkte die ungewöhnliche Färbung des Hummers, als er eine Lieferung auslud. Er setzte sich mit Naturschützern des Monterey Bay Aquarium in Verbindung. Statt im Topf landete der Hummer im Akron Zoo, wo er den Namen "Clawed" erhielt