Die Influencerinnen Nina und Lara zeigen: "Familie kann so vielfältig sein"

Zwillings-Schwestern (28) ziehen Tochter gemeinsam groß - jetzt wollen sie ein Baby

Die Zwillingsschwestern Lara und Nina mit Tochter "Püppi".
© Instagram, the.twinteam

12. November 2020 - 9:23 Uhr

Zwei Schwestern, ein Kind und der Traum von einem Baby

Familie funktioniert nicht nur nach Schema F! Das zeigen auch die Influencerinnen Nina und Lara. Sie ziehen gemeinsam ein Kind groß - ja, ganz ohne Mann. Und weil das so gut klappt, soll das Familienglück nun durch ein Baby perfekt werden. Denn die alleinstehende Lara wünscht sich sehnlichst ein leibliches Kind. Daher gehen die Schwestern jetzt gemeinsam den Weg der künstlichen Befruchtung.

„Das arme Kind wächst ohne Papa auf!" Nina und Lara kämpfen gegen Vorurteile

Lea (6), auch Püppi genannt, ist Ninas leibliche Tochter und damit Laras Nichte. Trotzdem sehen sie Lea als "UNSER Kind", wie die Zwillingsschwestern betonen, "denn von Tag 1 war Lara an ihrer Seite." Für die dreiköpfige Familie funktioniert das wunderbar – nur an der Wahrnehmung anderer merkten sie, dass es in der Gesellschaft für das ungewöhnliche Familienkonzept noch oft an Akzeptanz mangelt.

"Von Anfang an bekamen wir zu spüren, dass man unserer Art Familie zu leben, eben nicht offen gegenübertritt", schreiben die beiden auf ihrem Blog "The Twin Team". Vor allem das Vorurteil "das arme Kind wächst ohne Papa auf. Da fehlt doch was…" mussten sie sich schon öfters anhören. Deshalb beschlossen Lara und Nina, mit ihrem Familienmodell an die Öffentlichkeit zu gehen und sich "für jede andere Form der Familie" stark zu machen.

LESE-TIPP: Was für ein schöner Zufall – Zwillinge kriegen beide an ihrem Geburtstag Töchter!

Laras sehnlichster Wunsch: Ein leibliches Kind

Weil bisher alles so wunderbar geklappt hat, wollen die Schwestern auch den nächsten großen Schritt gemeinsam gehen: Lara wünscht sich nichts mehr, als ein leibliches Kind. Den passenden Mann dafür hat Lara nicht, aber dafür die perfekte Schwester, mit der sie in Sachen Co-Parenting wunderbar harmoniert! Auf ihrem Instagram-Account "the.twinteam" haben die Zwillinge angekündigt, dass Lara sich für eine künstlichen Befruchtung entschieden hat, "denn diese hätte es auf Grund von medizinischen Ursachen ohnehin werden müssen", erklären sie.

Bis zur Schwangerschaft, das geben die beiden in ihrem Instagram-Post zu, könnte es noch ein steiniger Weg werden. Bevor die Kinderwunschbehandlung losgehen kann, muss Lara noch eine OP über sich ergehen lassen. Doch die ist nun erst einmal aufgeschoben. Denn vor Kurzem wurde Lara positiv auf einen MRSA-Keim getestet. Nun brauchen sie zwei negative Testergebnisse, damit die OP wie geplant stattfinden kann. Wie es bei ihnen weitergeht, daran wollen sie auch zukünftig ihre Follower auf Instagram teilhaben lassen.