„Ich bin leider in Quarantäne, mich hat es erwischt"

Ex-Nationalspieler Michael Ballack mit Coronavirus infiziert

Michael Ballack
Michael Ballack
© dpa, Tobias Hase, tha fgj lof fdt pat cul

11. Mai 2021 - 17:45 Uhr

Ballack war bei TV-Deal-Verkündung online zugeschaltet

Eigentlich hat der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack heute schöne Nachrichten zu verkünden: Er wird bei den 51 Partien der EM in diesem Jahr sein Fachwissen bei MagentaSport einbringen. Allerdings gab es auch eine unschöne Meldung: Der Ex-Nationalspieler ist an Corona erkrankt, fehlte deswegen bei der Verkündung in München.

„Ich bin leider in Quarantäne, mich hat es erwischt"

Wegen seiner Erkrankung war Ballack zu der Präsentation in der Münchner Allianz Arena online zugeschaltet. "Ich bin leider in Quarantäne, mich hat es erwischt", berichtete der 44-Jährige. "Ich habe Symptome einer leichten Grippe gespürt. Jetzt geht es mir wieder etwas besser."

Für die EM verpflichtete die Telekom Ballack als Experten neben Ex-Europameister Fredi Bobic und den früheren Bundesliga-Trainer Manuel Baum.

Ballack: Löw sollte Müller anrufen

Der ehemalige Nationalmannschaftskapitän sieht das DFB-Team bei der Fußball-Europameisterschaft nicht in der Favoritenrolle. "Wir brauchen uns nicht zu verstecken als Deutschland, gerade wenn man die Einzelspieler durchgeht", sagte der Vize-Weltmeister von 2002 auf einer Pressekonferenz der Telekom: "Aber als Team haben wir noch Steigerungspotenzial, deshalb sehe ich uns nicht als Topfavorit."

Einer möglichen Rückkehr von Weltmeister Thomas Müller ins DFB-Team steht Ballack positiv gegenüber. "Er bringt etwas Besonderes mit, das ganz wichtig fürs Turnier sein kann. Ich glaube, Jogi hat mit ihm gesprochen, wenn nicht würde ich es ihm dringend empfehlen", sagte der Ex-"Capitano". Thomas bringe fußballerisch und auch drumherum alles mit, um "mit seiner Art diese Mannschaft auch in diesem schwierigen Turnier unter den schwierigen Umständen zu führen".

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

EM-Spiele 2024 auch bei RTL

Die Mediengruppe RTL Deutschland hat sich von der Deutschen Telekom die exklusiven Rechte an 17 Spielen der UEFA Euro 2024 gesichert. Die Vereinbarung umfasst 14 Spiele der Gruppenphase, zwei Achtelfinals und ein Viertelfinale im Free-TV bei RTL und im Livestream bei TVNOW.

SID/DPA/JMA

Auch interessant