Leverkusen besiegt Ferencvaros

Europa League: Wirtz zieht Stöger-Elf den Zahn

16. September 2021 - 23:32 Uhr

Ferencvaros starker Gegner

Bayer Leverkusen ist erfolgreich in die Europa League gestartet. Trotz Rückstand setzte sich der Bundesligist gegen Ferencvaros Budapest mit 2:1 (1:1) durch. Allerdings verlangte die von Ex-Köln-Coach Peter Stöger trainierte Mannschaft dem Bundesligisten alles ab. Die Highlights – oben im Video.

Leverkusen dreht Rückstand

Das hatten sich die Hausherren anders vorgestellt: Kaum acht Minuten waren gespielt, da klingelte es im Gebälk des Bundesligisten. Ein Konter der Ungarn landete vor den Füßen von Ryan Mmaee, und der sagte Danke. 0:1. Mit Frust und Wut im Bauch drängte Leverkusen auf den Ausgleich. Karem Demirbay (25.) scheiterte per Freistop an Gäste-Keeper Denes Dibusz. In der 37. Minute platzte der Knoten: Exequiel Palacias mit einer Direktabnahme aus 13 Metern zum Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff die nächste dicke Bayer-Chance, doch Moussa Diaby zog aus spitzem Winkel im Duell mit dem starken Gäste-Keeper den Kürzeren.

Nach dem Wechsel machte Leverkusen Dampf: Amine Adli (59.) und Florian Wirtz (60.) ließen beste Chancen liegen. Neun Minuten später sollte es (endlich) klappen. Jeremie Frimpong setzte Wirtz in Szene, und der Nationalspieler schlenzte die Kugel aus rund 14 Metern zum 2:1 ein. Die Entscheidung. (tme)