Achtelfinale gebucht!

Europa League: Verrückte Leverkusen-Show gegen Glasgow

25. November 2021 - 22:44 Uhr

Bayer Leverkusen – Celtic Glasgow: 3:2 (1:1)

Tore: 1:0 Andrich (16.), 1:1 Juranovic (40., Foulelfmeter), 1:2 Jota (56.), 2:2 Andrich (82.), 3:2 Diaby (87.)

Was für eine Show von Bayer Leverkusen! Die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane hat mit einem 3:2-Sieg gegen Celtic Glasgow schon im vorletzten Spiel der Gruppe G der Europa League den Gruppensieg eingetütet und steht damit sicher im Achtelfinale. Selbst bei einer Niederlage im letzten Gruppenspiel bei Ferencvaros Budapest kann der Gruppenzweite Betis Sevilla die "Werkself" wegen des gewonnenen direkten Vergleichs nicht mehr einholen. Dabei hatte es bis kurz vor Schluss gar nicht nach einem Leverkusener Erfolg ausgesehen. Oben im Video gibt's die Highlights des Spiels.

Bayer-Keeper Hradecky: "Toller europäischer Abend"

Andrich, der Mann fürs Grobe, trifft doppelt!

Bayer ging zwar durch Robert Andrich (oben im Video) in Führung, der eine Ecke von Super-Youngster Florian Wirtz in die Maschen köpfte, Glasgow glich aber durch einen rotzfrech an die Unterlatte gechippten Foulelfmeter von Josip Juranovic aus, nachdem Leverkusen-Torwart Hradecky Kyogo Furuhashi im Strafraum gerammt hatte.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Doppel-Torschütze Andrich: "Haben uns Sieg verdient"

Dann musste Bayer kräftig zittern: Jota sorgte nach einem Konter mit dem zweiten Torschuss der Gäste fürs zweite Tor und die Führung. Aber die Werkself gab nicht auf, drehte das Spiel – eine tolle Show. Andrich, eigentlich der Mann fürs Grobe, wurde zum Mann des Abends, traf nach Flanke Wirtz und Ablage von Nadiem Amiri zum zweiten Mal, Moussua Diaby schoss Bayer nach bockstarker zweiter Vorlage von Wirtz per Direktabnahme vom Strafraumrand ins Glück!

Seoane: "Haben ein sehr gutes Spiel gemacht"

Bayer geht der Zwischenrunde ums Achtelfinale gegen die "Absteiger" aus der Champions League aus dem Weg, muss nach dem letzten Gruppenspiel erst am am 10. März wieder ran. Champions-League-Absteiger Borussia Dortmund muss zum Beispiel schon eine Runde vorher ran. (sfu)