Ausgerechnet ein Polizist!

Cop filmte nackte Frauen bei Fake-Fotoshootings

Der Polizeibeamte Neil Corbel fakte Fotoshootings, um nackte Models heimlich zu filmen.
Der Polizeibeamte Neil Corbel fakte Fotoshootings, um nackte Models heimlich zu filmen.
© Metropolitan Police

14. September 2021 - 19:03 Uhr

Polizeibeamter arrangiert gefälschte Fotoshootings, um Models heimlich nackt zu filmen

Was für eine fiese Masche. Neil Corbel (40) hat gestanden, Frauen zu angeblichen Fotoshootings in Hotelzimmern und Mietwohnungen in ganz Großbritannien eingeladen zu haben, um sie dann heimlich mit versteckten Kameras zu filmen. Als eine der Frauen dahinter kam, zeigte sie ihn an. Dabei stellte sich heraus, dass der 40-jährige Kriminelle ausgerechnet ein Polizist ist.

Frauen glaubten für ein Fotoshooting eingeladen worden zu sein

Laut der britischen Zeitung "Metro" buchte der Polizist Escort-Ladys über Internetseiten und gab sich meist als Pilot aus. Die Damen glaubten für ein Fotoshooting vor Ort zu sein und wurden heimtückisch gefilmt.

Eine Frau soll hinter die fiesen Machenschaften des Polizisten gekommen sein, entdeckte eine versteckte Kamera in einer Digitaluhr und zeigte Corbel daraufhin an. Auf der Festplatte des 40-Jährigen wurden Bilder von 51 Frauen gefunden 19 wurden von den Ermittlern identifiziert, die auch Aussagen gegen ihn machten.

Vor Gericht behauptete der Kriminelle, die gefilmten Frauen hätten zugestimmt, durch die vielen Zeugenaussagen wurde dies aber widerlegt. Der Polizist wurde mittlerweile suspendiert. Im Laufe des Gerichtsverfahrens bekannte er sich schlussendlich in 19 Fällen schuldig. Der 40-Jährige wartet jetzt auf seine Verurteilung. Ihm könnte sogar eine Gefängnisstrafe drohen. (mca)

Auch interessant