Nächsten Sponsor umgegrätscht

Pogba macht den Ronaldo: Diesmal ist eine Flasche Heineken alkoholfrei dran

16. Juni 2021 - 17:16 Uhr

Die Flaschengeister, die ich rief

Flasche leer? Nee, Flasche voll – und Flasche wieder weg! Nach Cristiano Ronaldo hat ein weiterer EM-Star einen Sponsor umgegrätscht. Diesmal war es Paul Pogba. Auf der Pressekonferenz nach seinem Gala-Auftritt bei Frankreichs 1:0-Sieg gegen Deutschland stellte er eine Flasche alkoholfreies Bier der Marke Heineken vom Tisch auf den Boden. Ob dem vor zwei Jahren zum Islam konvertierten Profi von Manchester United bewusst war, dass in alkoholfreiem Bier kein Alkohol ist? Im Gegensatz zu Ronaldo ließ er die Cola-Pullen jedenfalls stehen. Trinken tat er sie aber auch nicht. Der Geist bleibt also rechts wie links in der Flasche. Und ob sich Pogbas Aktion ebenfalls auf die Börse auswirkt, bleibt abzuwarten.

Nach Cristiano Ronaldo hat nun auch Paul Pogba auf einer EM-Pressekonferenz erst einmal den Tisch vor sich aufgeräumt. Ohne eine Miene zu verziehen, griff der französische Stürmerstar am Dienstagabend nach dem 1:0-Sieg gegen die DFB-Elf nach einer gut sichtbar platzierten Flasche alkoholfreies Bier des EM-Sponsors Heineken und stellte sie auf den Boden, aus dem Sichtfeld der Kameras. Zwei Cola-Flaschen auf dem Tisch ignorierte er. Anders als der portugiesische Superstar Ronaldo. Der hatte zuvor bei einer Pressekonferenz zwei Coca-Cola-Flaschen des Turniersponsors weggestellt. Stattdessen griff er zu einer Wasserflasche, hielt sie kurz in die Höhe und verkündete: "Wasser". Daraufhin rutschte die Coca-Cola-Akte ab – der Marktwert des US-amerikanischen Getränke-Giganten verringerte sich um mehr als drei Milliarden Euro. (mli/dpa)

Auch interessant