Mega-Beben an der Börse

Ronaldos Cola-Aktion kostet Milliarden

17. Juni 2021 - 11:57 Uhr

Ein fataler Perfektionismus

Für Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo war es nur eine kurze Handbewegung, für einen Cola-Hersteller jedoch ein mittleres Unglück. Als der Portugiese vor dem EM-Spiel gegen die Ungarn zwei Flaschen eines Sponsors zur Seite schiebt, lachend eine Wasserflasche in die Luft reckt, löst das überall ein Schmunzeln aus. Der Perfektionismus des großen CR7 macht eben auch vor Kleinigkeiten nicht halt.

Kleines Erdbeben an der Börse

Aber diese kleine Handbewegung löst auch ein kleines Erdbeben an der Börse aus. Innerhalb weniger Minuten verlor die Aktie 1,6 Prozent und der Marktwert des Unternehmens sank um vier Milliarden US-Dollar von 242 Milliarden US-Dollar auf 238 Milliarden US-Dollar.

Der Softdrink-Gigant Coca Cola, einer der Sponsoren der Euro 2020, gab sich in einem ersten Statement gelassen. "Jeder hat ein Recht auf seine Getränkevorlieben", teilte der Konzern mit. (tno)

Auch interessant