Mehrere blutverschmierte Gegenstände und ein Beil gefunden

Zwei tote Frauen in Elmshorner Wohnung entdeckt: Polizei geht von Verbrechen aus

Symbolbild - Blaulicht
Blaulicht an einem Polizeiwagen. (Symbolbild)
deutsche presse agentur

In einem Wohnhaus in Elmshorn nahe Hamburg sind am Samstagmittag zwei Leichen gefunden worden. „Nach ersten Einschätzungen dürften die beiden Frauen Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sein“, teilte die Polizei in Bad Segeberg mit. Ein Notarzt habe nur noch ihren Tod feststellen können.

Wer die Frauen sind und wie sie ums Leben gekommen sind, ist noch unklar. Die Polizei sei seit dem frühen Nachmittag in einem Großeinsatz gewesen, hieß es.

Festnahme nach Bluttat in Elmshorn

Am Tatort haben Ermittler mehrere blutverschmierte Gegenstände gefunden, wie die „Bild“ berichtet. Darunter soll auch ein Beil gewesen sein.

In der Nähe der Wohnung, in der sich das mutmaßliche Verbrechen ereignete, ist nach Angaben der Polizei eine „tatverdächtige Person“ gestellt und festgenommen worden. Eine Polizeisprecherin nannte mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen keine weiteren Details. (dpa/sbl)