Ihr Baby schrie "stundenlang wie am Spieß"

Neu-Mama Katharina Eisenblut gesteht: Anfangszeit mit Baby war "grauenhaft"

Katharina Eisenblut
Katharina Eisenblut wurde im Juli zum ersten Mal Mama.
Instagram

Es könnte nicht besser sein, möchte man meinen: Im Juli wurde Ex-DSDS-Teilnehmerin Katharina Eisenblut (28) zum ersten Mal Mama. Sohn Emilio ist ihr Ein und Alles – und doch gesteht sie ihren knapp 160 Tausend Followern nun auf Instagram, dass die ersten Monate mit ihrem „Prinzen“ alles andere als schön waren – es sei zum Teil sogar „grauenhaft“ gewesen!

Ihr Baby-Sohn hatte große Schmerzen

Auf ihren aktuellen Fotos auf Instagram strahlt Katharina in die Kamera. Klar, ihr Sohnemann Emilio kam gesund und glücklich auf die Welt – eigentlich so, wie man es sich wünscht. Und doch war da dieser tiefe Schmerz, der der frischgebackenen Mama die Anfangszeit ziemlich schwer gemacht hat. „Ich muss an der Stelle echt mal etwas loswerden“, schreibt sie und verrät: „Den Schmerz in den Augen meines Sohnes zu sehen und zu wissen, ich kann ihm nicht helfen, war grauenhaft.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Ihr kleiner Emilio hatte mit schmerzhaften „Drei-Monats-Koliken“ zu kämpfen und „schrie stundenlang wie am Spieß“, wie die junge Mama berichtet. Sie habe daraufhin verschiedene Ärzte aufgesucht, die jedoch alle nicht weiterhelfen konnten. Zwar konnten diese Katharina die Sorgen nehmen, dass ihr Sohn eine schwerwiegende Erkrankung habe – doch das Leid des eigenen Kinder ertragen zu müssen, muss für sie schier unerträglich gewesen sein.

„Das ist normal. Das haben Jungs öfters. Da müsst ihr durch“, haben sie und ihr Mann Niko Kronenbitter zu hören bekommen, wie sie weiter schreibt. Eine spezielle Wiege habe den Eltern und vor allem ihrem Sohn endlich helfen können. „Die Wiege hat uns das Leben erleichtert“, gibt sie dankbar zu.

Lese-Tipp: Das hilft bei Babys mit „3-Monats-Kolik“.

Im Video: Ihr Emilio ist da!

Katharina Eisenblut: Das Baby ist da! Ex-DSDS-Kandidatin Mama
00:38 min
Ex-DSDS-Kandidatin Mama
Katharina Eisenblut: Das Baby ist da!

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Dramatische Geburt

Schon während ihrer Schwangerschaft hatte Katharina mit Problemen zu kämpfen – Ärzte befürchteten sogar die Gefahr einer Frühgeburt. So sollte es im Juli dann auch kommen. Der kleine Emilio musste speziell behandelt werden, da seine Organe zum Teil noch nicht voll aufgereift waren. (vne)