Das weiße Tier ist etwas ganz Besonderes

Echte Rarität: Reutlinger rettet Albino-Igel Elisabeth vor dem Hungertod

03. Dezember 2018 - 15:59 Uhr

Igelbabys verloren ihre Mutter

Als im Garten von Eberhard Luik in Reutlingen fünf Igelgeschwister gefunden wurden, stand es schlecht um sie: Im Alter von drei Wochen hatten sie offenbar ihre Mutter verloren, drohten zu verhungern. Doch dank des unermüdlichen Einsatzes ihres Ersatzpapas überlebten alle fünf Winzlinge – auch "Elisabeth", ein sehr seltener Albino-Igel.

"Elisabeth" gibt gerne mal die Diva

Die stachelige Bande hat das Leben von Eberhard Luik ganz schön auf den Kopf gestellt. Vor allem die kleine "Elisabeth" scheint genau zu wissen, dass sie mit ihren weißen Stacheln und den roten Äuglein etwas ganz Besonderes ist und gibt gerne mal die Diva.

Inzwischen sind Eberhard Luik und seine Igelschar aber gut eingespielt: Wenn die Kleinen nicht gerade in ihrem großen Gehege im Garten unterwegs sind, holen sie sich ihre Streicheleinheiten ab und kuscheln sich für ein Nickerchen an ihren Retter.

Nach dem Kuschelkurs zurück in die Wildnis

Dass sie ausgerechnet an Eberhard geraten sind, ist für die "Igele", wie der Schwabe sie liebevoll nennt, pures Glück: Er arbeitet nicht nur als Medizintechniker und hat deshalb die nötige Ausstattung für die Pflege der Tierchen parat. Er wusste sogar schon, wie der Igel läuft: "Meine Mutter hat früher auch regelmäßig Igel gepflegt, da bekommt man einiges mit." Mit der Unterstützung des Tierarztes wusste der Reutlinger deshalb genau, wie er die Kleinen versorgen muss.

Doch trotz der innigen Bindung, die Eberhard zu seinen Schützlingen aufgebaut hat, weiß er genau: In ein paar Monaten werden sich ihre Wege trennen. "Jetzt ist erst mal Winterschlaf angesagt, aber nächstes Jahr werden wir sie wieder auswildern." Und auch, wenn "Elisabeth" und ihre Geschwister drinnen ganz kuschelig sind: Draußen ist ihr Igel-Instinkt so wach, dass der selbständigen Regenwurmjagd nichts im Weg stehen wird.

Sie wollen Wildtiere im Winter etwas Gutes tun? Diese Dinge sollten Sie bei der Fütterung beachten!