Vom Zombie bis zur Jury-Attacke

Das sind die gruseligsten DSDS-Kandidaten aller Zeiten

Steve Maco
Kandidat Steve Maco bei DSDS 2019
MG RTL D / Stefan Gregorow, DSDS

So mancher Kandidat hat bei den Castings der vergangenen DSDS-Staffeln ganz schön für Gänsehaut gesorgt. Doch nicht aus emotionaler Ergriffenheit heraus, sondern aus Schock! Denn diese Kandidaten brachten die gruseligsten Auftritte aller Zeiten mit sich.

Die Zombieshow

Der Erste im Bunde ist Steve Maco, der 2019 vor die DSDS-Jury trat. Sein Auftritt ließ diese in absolute Schockstarre verfallen, denn der damals 20-Jährige konnte schon allein mit seinem durchdringenden Blick für Horror-Feeling sorgen. Doch damit nicht genug. Steve positionierte sich direkt vorm Jury-Pult und ließ einen lauten und schrillen Schrei los, der vor allem Pietro Lombardi fast zu Tode erschreckte. Auch mit seinen Zombie-Moves hinterließ er die Jury fassungslos, wie auch oben im Video zu sehen ist.

Der Chef-Juror Dieter Bohlen fand jedoch ganz klare Worte für diese krasse Performance: „Ich find’ Dich auch ganz sympathisch, nur Du passt hier nicht in dieses Format“, erklärte er dem gruseligen jungen Mann und spielte damit höchstwahrscheinlich auf das nächste Gruselkabinett an. Auch der Rest der Jury tat es ihm gleich, weshalb Steve mit vierfachem Nein nach Hause geschickt wurde. Absolut hollywoodreif!

Steve Maco eskaliert im DSDS-Studio Sowas hat die Jury noch nicht erlebt
05:44 min
Sowas hat die Jury noch nicht erlebt
Steve Maco eskaliert im DSDS-Studio

30 weitere Videos

Der sezierende Metal-Fan

David Hesse
Kandidat David Hesse bei DSDS 2020
TVNOW / Stefan Gregorowius, DSDS

Etwas verstörend wirkte dieser Kandidat beim Casting 2020. Denn David Hesse aus Wiedergeltingen sah scheinbar gerne in das Innere von Tieren hinein: „Ich hab’ in der der Schule tatsächlich ein Schweineherz und Schweinelungen seziert. Das war eigentlich ganz cool!“, erklärte er. Davon völlig unbeeindruckt schilderte der „Iron Maiden“-Fan weiter, wie die Lungen anschließend auch noch mit einer Fahrradpumpe aufgepumpt worden wären. Ganz schön krass!

Gesanglich konnte der damals 22-Jährige dagegen keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, denn jedes Fischbrötchen hätte mehr Gefühl gehabt, so Dieter Bohlen. Auch dieser Kandidat musste somit mit vierfachem Nein das Feld räumen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Die Attacke auf die Jury

Weniger horrorfilmreif, dafür aber umso schockierender war der Angriff vom Kandidat John Mark auf die Jury im Jahr 2007. Denn der sogenannte „Mr. Lover“ rastete komplett aus und überschüttete die Juroren mit ihren Wassergläsern! Der vermeintliche Auslöser dafür: Dieter Bohlens Reaktion auf den Kanadier: „Du kommst mir so vor, wie ein übriggebliebener Kelly-Family-Typ auf Ecstasy“, hieß es damals vom Poptitan.

Auf diese krasse Aktion folgte selbstverständlich der Rauswurf des Kandidaten.

DSDS jetzt auf RTL+ streamen

Wer diese und viele weitere krasse DSDS-Momente ansehen möchte, der wird auf RTL+ fündig. (pha)