Mega-Produzent der Weltstars

DSDS Jury: Toby Gad steht mit Madonna und Fergie im Studio

20. Januar 2022 - 8:43 Uhr

John Legend, Beyoncé, Fergie, Madonna, u.v.m. - Toby Gad ist der Macher der erfolgreichsten Künstler und Hits weltweit. Gold, Platin, Diamant, dazu No.1 Hits in den US & UK Billboard Charts sowie diverse Grammy Award Beteiligungen pflastern den Weg des gebürtigen Müncheners, der seit 2000 in den USA lebt und arbeitet. Zu seinen größten Erfolgen zählen Beyoncés "If I Were A Boy" und John Legends "All Of Me". Jetzt haben alle Gesangstalente bei DSDS die großartige Chance, von einem der erfolgreichsten Musikproduzenten der Welt entdeckt zu werden. Im Video zeigen wir mehr von ihm und im Interview verrät Toby Gad, warum er in seiner Freizeit am liebsten Jazz oder indische Yogamusik hört.

"Musik ist ein Gefühl - entweder man fühlt es oder man fühlt es nicht.“

Toby, Du bist neu in der "DSDS"-Jury. Wie kam es dazu?
"Vor acht Jahren hat mich die UFA schon einmal angerufen und gefragt, ob ich Interesse an einem Platz in der DSDS-Jury hätte, damals hat es leider nicht geklappt, vor drei Jahren ist lustigerweise nochmal dasselbe passiert – aller guten Dinge sind eben drei!"

Wie ist die Stimmung in der Jury?
"Ich kann es gar nicht glauben, wie gut die neue Jury zusammen funktioniert. Mit Florian und Ilse fühle ich mich so als wären wir Geschwister. Wir sind wie eine Familie, die zusammen in den Urlaub fahren könnte. Ich glaube, wir sind dicke Freude geworden. Ich respektiere Florian und Ilse sehr, wir kommen aus unterschiedlichen Richtungen, aber wir treffen uns in der Mitte."

Worauf wirst Du bei DSDS besonders achten?
"Ich komme von der Songwriting- und Produktionsseite und für mich sind Originalität und Authentizität wichtig. Auch benötigt es Wiedererkennungswert - man braucht eine Stimme, die man so noch nicht gehört hat und die man im Radio nach drei Worten wiedererkennt. Das ist Gold wert."

Wie arbeitest Du als Juror? Bist Du streng?
"Als Juror möchte ich in erster Linie ehrlich sein. Ich stand mit Beyonce, Madonna oder Fergie im Studio. Das sind die größten Stars der Welt. Deswegen habe ich natürlich immer hohe Erwartungen. Musik ist ein Gefühl - entweder man fühlt es oder man fühlt es nicht."

Auf welches Kandidatenfeld dürfen wir uns in der neuen Staffel freuen?
"Wir haben ein vielfältiges, buntgemischtes Kandidatenfeld – und bis hin zum Rap sind alle Genres vertreten. Wir haben lustige, authentische und gefühlvolle Sänger. Auch Retrokünstler und deutschsprachige Sänger haben wir dabei, das ist toll."

Hast du den ein oder anderen Rohdiamanten in den Castings entdecken können?
"Ich habe meine goldene CD in den Castings schon sehr früh vergeben, was sehr risikoreich war. Aber bei dem Talent hatte ich schlicht das Gefühl, dass es gut ist, weil er oder sie einen sehr hohen Wiedererkennungswert und mich sehr berührt hat. Ich habe große Hoffnungen!"

"Das Musikgeschäft ist wie der wilde Westen"

Was braucht man im Musikgeschäft, um erfolgreich zu werden?
"Das Musikgeschäft ist wie der wilde Westen: Es hat keine Regeln und erfindet sich ständig neu. Man braucht eigentlich den Wahnsinn zu glauben, dass man eine Chance hat. Es gibt unzählige Absagen und Neins, durch die man durch muss. Letztendlich weiß man nie, was zum Erfolg führt."

Welche Musik hörst Du privat?
"Privat höre ich Jazz oder indische Yogamusik – auf jeden Fall etwas, was mich musikalisch in meiner Arbeit nicht beschäftigt."

Hast Du Vorsätze für das neue Jahr 2022?
"Ich bin ja das erste Mal Juror bei "DSDS" und ich hoffe, dass ich einen guten Job mache. Ich würde die Sendung gerne auch weiter machen. Alles fühlt sich aktuell gut und spannend an, ich habe gerade die beste Zeit meines Lebens! Nebenbei arbeite ich an zwei Filmprojekten, schreibe ein Buch über meinen Lebensweg und meine Karriere namens "All of me" und mache natürlich weiter Musik."

Werden wir mehr von Dir in Deutschland sehen?
"So viel kann ich verraten: Mein Buch wird 2022 auch in Deutschland veröffentlicht. Und wenn es gut geht, bin ich gerne auch ein paar Jahre länger bei DSDS mit dabei. Ich hätte auf jeden Fall noch Ideen für kommende Staffeln!"

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

DSDS im Stream auf RTL+

Die 19. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" startet am 22. Januar 2022 bei RTL. Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt's DSDS 2022 aber auch im Livestream auf RTL+ zu sehen.

Eine Folge verpasst? Kein Problem! Alle Folgen der 18. Staffel DSDS stehen nach Ausstrahlung online auf RTL+ zum Streamen bereit. (apa)