DSDS 2018: Michael Rauscher hat es Ella Endlich angetan

Ella Endlich ist hin und weg von Michael Rauscher
Ella Endlich ist hin und weg von Michael Rauscher DSDS 2018: Zweite Castingshow 06:24

Michaels Herz schlägt für alte Songs

Auch wenn Michael gerne als Fliesenleger arbeitet: Sein größter Traum ist es, der neue "Superstar 2018" zu werden. Auf der Arbeit ist er längst als "singender Fliesenleger" bekannt. Und weil sein Herz vor allem für ältere Songs schlägt, will Michael die Jury mit einem Ray-Charles-Song überzeugen. Obwohl die Songauswahl nicht bei allen Juroren gut ankommt, schafft er es in den Recall. Besonders DSDS-Jurorin Ella Endlich ist von dem 20-Jährigen angetan.

Michael bringt die DSDS-Jury ins Grooven

Ein Song von Ray Charles bei DSDS 2018? Davon ist Dieter Bohlen eher weniger begeistert. Doch Michael will sich selbst und seiner Linie treu bleiben. Im weißen Hemd mit Fliege legt der DSDS-Kandidat mit seiner Performance zu "Hallelujah, I Love her so" los. Und es wird klar: Michael fühlt sich pudelwohl. Während des Songs strahlt er über beide Ohren. Sogar Chefjuror Dieter Bohlen wird von dem Groove angesteckt und wippt fröhlich mit.

Ella Endlich: "Mit Abstand der hübscheste Fliesenleger"

Doch trotz der guten Laune, die Michael versprüht, sind die Juroren sich nicht einig. Mousse T. findet den Auftritt "okay" und auch Dieter ist nicht unbedingt hellauf begeistert.

Dafür hat Michael Ella Endlich mit seinem charmanten Auftreten komplett vom Hocker gehauen. "Du bist mit Abstand der hübscheste Fliesenleger, den ich je gesehen habe", schwärmt sie. Was für ein Kompliment. Aber es gibt da noch eine Sache, über die der Superstar-Anwärter sich noch mehr freut: Und das ist der Recall-Zettel. Denn mit drei "Ja"-Stimmen ist er in der nächsten Runde.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

Marie Wegener zwischen Shows und Schulstress

Echt nicht einfach!

Marie Wegener zwischen Shows und Schulstress