DSDS 2018: Ibo Buzoli punktet mit seiner "amtlichen" Performance bei der Jury

20. Februar 2018 - 9:41 Uhr

DSDS-Kandidat Ibo hat Rhythmus im Blut

Ibo Buzoli könnte es sofort mit seinen großen Vorbildern wie Chris Brown oder Usher aufnehmen. Denn der 19-Jährige hat den R'n'B-Rhythmus im Blut. Und das beweist er der DSDS-Jury. "Der Sound deiner Stimme ist geil", findet Dieter Bohlen. Dabei hat der Chefjuror mit so einer krassen Performance überhaupt nicht gerechnet.

Ibo Buzoli will Dieter Bohlen knacken

DSDS-Kandidat Ibo Buzolis Leidenschaft ist die Musik. In seinem kleinen Home-Studio produziert er sogar eigene Songs. Doch bei "Deutschland sucht den Superstar" 2018 soll es endlich mit der ganz großen Gesangskarriere klappen.

Besonders einen der DSDS-Juroren will der 19-Jährige beeindrucken: "Ich hoffe, ich kann Dieter knacken." Und das ist leichter gesagt als getan. Trotzdem tritt Ibo selbstbewusst vor die Jury: "Wäre ich schlecht, wäre ich jetzt nicht hier." Jetzt heißt es abliefern und Dieter vom Hocker hauen.

Dieter Bohlen: "Der Sound deiner Stimme ist geil"

Und tatsächlich: Ibos Plan geht auf und die DSDS-Jury ist total begeistert von seinem Auftritt zu "Privacy" von Chris Brown. "Rhythmisch eine glatte Eins. Hast du wirklich amtlich gemacht", lobt Mousse T.

Doch was sagt der Poptitan? Den scheint Ibo sowas von geknackt zu haben: "Komm' mal her du Kuschelbär. Das hast du gut gemacht. Ich bin jetzt auf deiner Seite. Du bist viel besser, als ich gedacht habe. Der Sound deiner Stimme ist geil." Da können sich Ella Endlich und Carolin Niemczyk nur anschließen.

Einstimmig geht es für Ibo Buzoli direkt in den Deutschland-Recall.

Die achte Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2018 gibt es bei TV NOW in voller Länge.