DSDS 2016: Karl Jeroboan bezirzt DSDS-Jurorin Vanessa Mai mit seinen Moves

14. Januar 2016 - 11:03 Uhr

Bei Karl Jeroboans DSDS-Auftritt geht es rund

In der 13. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" wird es durch "No Limits" noch bunter als sonst. Um der Jury zu gefallen, müssen sich die DSDS-Kandidaten mehr denn je ins Zeug legen und im besten Fall nicht nur mit Ausstrahlung, Stimme oder Performance überzeugen, sondern mit allem gleichzeitig. Kandidat Karl Jeroboan zumindest gibt bei seinem Auftritt alles und will seine Chancen auf den Recall erhöhen, indem er DSDS-Jurorin Vanessa Mai bezirzt.

DSDS 2016: Kandidat Karl fordert Jurorin Vanessa Mai zum Tanzen auf.
DSDS-Jurorin Vanessa Mai wird ein Teil von Karls Performance.
© RTL

Ein gestreiftes T-Shirt mit tiefem Ausschnitt, Muskeln, gebräunte Haut und ein Hut – So trifft DSDS-Kandidat Karl Jeroboan beim Casting von "Deutschland sucht den Superstar" 2016 ein. Die Hummeln im Hintern sind dem DSDS-Kandidaten deutlich anzumerken. "Hoffentlich komme ich mit guten Nachrichten raus", spricht Karl seine größte Sorge aus. Genauso wie alle anderen DSDS-Kandidaten möchte natürlich auch Karl bei "Deutschland sucht den Superstar" in den Recall kommen und so versucht sich der 25-Jährige mit Sport zu beruhigen. Kurz vor seinem Auftritt hebt er schwere Hanteln– für Karl, der zwischendurch gerne mal stolz seinen Waschbrettbauch oder seinen Bizeps präsentiert, ein Klacks. Anschließend schießt Karl noch ein paar Selfies und dann geht es auch schon vor die Jury. Hier will Karl Jeroboan beweisen, dass er nicht nur seinen Körper, sondern auch seine Stimme trainiert hat. Eine kostenlose Tanzzugabe gibt es bei seinem Auftritt obendrauf. Unterstützung kriegt Karl dabei von DSDS-Jurorin Vanessa Mai, die er mit seinen Moves bezirzen will. Die "Wolkenfrei"-Sängerin scheint jedenfalls Spaß bei Karls Performance zu haben.

Auf Nikolettas Schultern lastet doppelter Druck

DSDS-Kandidatin Nikoletta Kungurceva hingegen legt sich so richtig ins Zeug. "Egal" ist ihr Auftritt weder ihr selbst noch ihrer Mutter, die selbst eine bekannte Sängerin in Kasachstan ist und sogar schon in der Vorband bei einem Konzert von Dieter Bohlen gesungen hatte. "Dass meine Mama damals berühmt war, macht einen stolz, aber der Druck steigt, denn sie erwartet natürlich auch viel", verrät Nikoletta Kungurceva, bevor es gemeinsam mit ihrer Mama vor die DSDS-Jury geht. Zwar erinnert sich der Poptitan nicht mehr an seine Begegnung mit der Mutter der 18-Jährigen, doch dafür wird er sich sicherlich noch einige Zeit an Nikoletta Kungurcevas tolle Stimme erinnern können.

Welche Strategien sich die DSDS-Kandidaten der vierten Castingshow für die Juroren ausgedacht haben und was es sonst noch Spannendes bei "Deutschland sucht den Superstar" 2016 zu sehen gibt, das erfahrt ihr immer mittwochs und samstags, um 20.15 Uhr bei RTL.