DSDS 2015: Kazim Akboga kann mit seinem eigenen Song "Is' mir egal" nicht punkten

Kazim singt sich mit "Is mir egal" ins Aus
Kazim singt sich mit "Is mir egal" ins Aus DSDS 2015: Fünfte Castingshow 00:03:23
00:00 | 00:03:23

DSDS-Kandidat Kazim: "Das macht mich Glück"

Beim Casting von "Deutschland sucht den Superstar" will Kazim Akboga mit seiner Eigenkomposition "Is mir Egal" punkten. Doch während er selbst den Song für einen Hit hält, ist die DSDS-Jury um Dieter Bohlen, Mandy Capristo, DJ Antoine und Heino anderer Meinung. Für den "Is mir egal"-Sänger ist bei DSDS 2015 daher schon nach dem Casting Schluss.

Kazim Akboga ist nicht der erste Kandidat von "Deutschland sucht den Superstar" 2015, der mit einer Eigenkomposition überzeugen möchte. In der vierten Castingshow hat der gebürtige Brasilianer Marcelo Araujo Alvez bei der DSDS-Jury mit seinem Song "Verliebt in der falsches Mädchen" für gute Laune gesorgt – in den Recall hat er es aber nicht geschafft. Das möchte Kazim Akboga allerdings schaffen und verspricht mit seinem Song "Is mir egal" eine außergewöhnliche Performance.

Kaum hat der DSDS-Kandidat den Jury-Raum betreten, sorgt er auch schon für Verwunderung: "Was hast du gemacht?", fragt Heino als Kazim Akboga leicht verwirrt vor die Jury tritt. In der Hand hält er eine Zebra-Figur. "Was hast du da dabei?", möchte Mandy Capristo wissen. "Das ist mein Zebra, das macht mich Glück." Wie ihre Kollegen ist auch die Sängerin leicht irritiert. Das ändert sich auch nicht als Kazim mit einem Wunsch an die DSDS-Jury herantritt: "Könnt ihr mir helfen bei der Show?" Fleißig verteilt der DSDS-Kandidat Bilder an Dieter Bohlen & Co., die sie während Kazims Performance hoch heben sollen. "Und das Zebra tanzt mit?", möchte DJ Antoine noch wissen. "Nein, aber ich", erklärt Kazim.

Dieter Bohlen: "Du kommst nicht weiter, is mir egal."

Der DSDS-Kandidat grooved sich zu seinem ausgewählten Beat ein und legt mit einer improvisierten Begrüßung los: "Herzlich Willkommen zu den DSDS. Zwölfte Staffel. Ein Lied von mir. Is mir egal." Schon bei den ersten Zeilen danach, fällt Chefjuror Dieter Bohlen alles aus dem Gesicht. Auch seine Jury-Kollegin Mandy Capristo muss sich hinter dem Bild von Kazim verstecken. Bei den Textzeilen "Keine Arbeit, is mir egal", "Keine Geld, is mir egal", "Zweite Mahnung, is mir egal", "Roboter mit Senf, is mir egal", kann sich die Jurorin von DSDS 2015 vor Lachen kaum noch auf ihren Stuhl halten.

Auch mit der Beteiligung der Jury kann Kazim Akboga nicht so recht punkten, so dass Dieter Bohlen dem DSDS-Kandidaten sein Urteil gleich in seinen eigenen Worten verkündet: "Du kannst nicht singen, is mir egal, du kommst nicht weiter, is mir egal", singt der DSDS-Juror. "Da ist die Tür, is mir egal, viermal 'Nein', is mir egal." Am Ende stimmen sogar Dieters Jury-Kollegen mit ein und Kazim Akboga stellt fest: "Keine Recall, is mir egal".

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

DSDS-Castingauftakt in Frankfurt

Die Superstar-Suche geht wieder los!

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. In der Jury saß wieder DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. 2017 moderierte Oliver Geissen erneut die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweiten Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.