DSDS 2015: Für Robin Eichinger ist nach der zweiten Event-Show Schluss

8. Mai 2015 - 16:34 Uhr

DSDS-Kandidatin Robin Eichinger scheidet in der zweiten Eventshow aus

DSDS-Kandidat Robin Eichinger musste bei der ersten Eventshow viel Kritik von der Jury einstecken. Doch für die zweite Eventshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2015 in der Balver Höhle, hat sich der Top-10-Kandidat vorgenommen noch einmal alles zu geben, um die Zuschauer von sich zu überzeugen. Das gelingt ihm zumindest bei DSDS-Jurorin Mandy Capristo: "Das war bisher deine beste Performance." Trotz der guten Jury-Bewertung hat es für Robin Eichinger nicht gereicht. Er muss DSDS in der zweiten Eventshow verlassen.

Vor seinem Auftritt ist Robin Eichinger ganz schön nervös. Schließlich soll nach der harten Jury-Kritik in der ersten Eventshow dieses Mal alles besser werden. Mit dem Song "Firestone" von Kygo feat. Konrad will der 22-Jährige es in die nächste Runde schaffen und hofft, dass die Leute für ihn anrufen werden.

Für Dieter Bohlen ein "kleines Überraschungsei"

Zumindest die DSDS-Jury hat der Top-10-Kandidat nach seiner Performance auf seiner Seite, denn die sind sichtlich zufrieden mit Robin: "Du bist auf die Bühne, so ein bisschen wie der Glöckner von Notre Dame. Du hast besser gesungen dieses Mal", lobt DJ Antoine nach seinem Auftritt.

Und auch Kultsänger Heino findet nur lobende Worte für den 22-Jährigen: "In Ischgl war ich so traurig, weil du so verkehrt gesungen hast. Heute, hast du dich gesteigert. Du hast das toll gemacht heute." Mandy Capristo sieht das ähnlich und lobt: "Das war natürlich sehr clever mit der Songauswahl. Ich finde das war bisher deine beste Performance."

Poptitan Dieter Bohlen, der Robin Eichinger in der Vorwoche scharf kritisiert hatte, ist bei der zweiten Eventshow guter Dinge: "Dieses ganz Softe, solche Titel kannst du gut singen. Bloß nicht viel mit Rhythmus. Da waren so ein paar Töne, das hat mich so ein bisschen an Sex von Walen erinnert. Ich war überrascht. Trotzdem glaube ich, dass du von den drei Jungs die noch im Rennen sind, die weichste Stimme hast. Heute war es so ein kleines Überraschungsei."

Trotzdem reicht es für ihn am Ende der zweiten Eventshow nicht. Der DSDS-Kandidat erhält neben Laura Lopez die wenigsten Zuschaueranrufe und muss die Heimreise antreten.