DSDS 2014: Vanessa Valera Rojas und Alessandro Di Lella sind raus

10. April 2014 - 16:05 Uhr

Vanessa und Alessandro scheiden in der zweiten DSDS-Liveshow aus

In der zweiten Live-Challenge-Show von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 scheiden gleich zwei Superstar-Anwärter aus. Die beiden DSDS-Kandidaten Vanessa Valera Rojas und Alessandro Di Lella bekommen nach ihrem Auftritt bei DSDS 2014 die wenigsten Stimmen und müssen die Show verlassen.

DSDS-Kandidat Alessandro hat sogar mit seinem Aus gerechnet und kann mit der Entscheidung leben. Mit dem Aus von Vanessa hat er allerdings nicht gerechnet. "Ich war nicht zufrieden mit meiner Leistung. Ich war zu emotional beim Singen einfach. Mit meiner Entscheidung kann ich leben, die andere Entscheidung ist totaler Humbug. Für mich war es die beste Sängerin, die Einzige, die mit Gefühl gesungen hat." Dennoch sind sowohl Alessandro als auch Vanessa stolz so weit gekommen zu sein. Vanessa Valera Rojas selbst ist nicht enttäuscht über ihr Aus und freut sich viel mehr darüber mit Mitkandidatin Yasemin Kocak eine neue gute Freundin dazugewonnen zu haben und verspricht: "Ab nächster Woche sitze ich in ihrem Fanblock!"

Den Anfang der zweiten Live-Challenge-Show macht Aneta Sablik. Die DSDS-Kandidatin singt "Ain't No Other Man" von Christina Aguilera. Bei der Jury kommt die Performance unterschiedlich gut an. Prince Kay One urteilt: "Gesanglich bist du in einer ganz anderen Liga." Dieter Bohlen kritisiert hingegen: "Sie trifft zwar die Töne, aber braucht man ein Abziehbild von Christina Aguilera?" Das Publikum will Aneta wiedersehen und wählt sie weiter.

DSDS-Kandidat Daniel Ceylan interpretiert den Song "End Of The Road" von Boys Il Men. Prince Kay One ist begeistert: "Genau das meine ich mit Gefühl." Dieter Bohlen hingegen ist der Meinung, dass Daniel Ceylan in dem traurigen Song zu viel gelacht und wie ein " Pumuckl auf Ecstasy" über die Superstar-Bühne gelaufen sei. Das Publikum hat Daniel dennoch weitergewählt.

Bei ihrem Auftritt in der zweiten Live-Challenge-Show von DSDS 2014 will Yasemin Kocak mit dem Song "Free" von Rudimental feat. Emeli Sandé punkten. Juror Prince Kay One findet Yasemin Kocaks Auftritt super. Auch die beiden Jury-Damen haben nichts zu kritisieren. Selbst Dieter Bohlen ist von Yasemin überzeugt: "Ein perfekter Song für dich und eine deiner besten Leistungen."

DSDS-Kandidat Enrico von Krawczynski präsentiert in der zweiten Liveshow den Hit "Story Of My Life" von One Direction und sorgt damit für Zoff in der Jury. Während Marianne Rosenberg den Auftritt für Enricos beste Performance bei "Deutschland sucht den Superstar" 2014 hält, findet Dieter Bohlen: "Du bist der Schlechteste bisher in der Show."

DSDS-Kandidatin Meltem Acikgöz gewinnt Challenge

Meltem Acikgöz singt in der zweiten Liveshow von DSDS den Hit "Your Song" von Ellie Goulding. Rapper Prince Kay One bekommt davon Gänsehaut. "Ich finde es super, wie du mit dem Druck umgehst. Du verwandelst es in Energie", lobt auch Mieze Katz. Für Poptitan Dieter Bohlen ist Meltem Acikgöz "der absolute Charmebolzen" und das "Karamel der DSDS-Toffifee". Über dieses Lob hinaus wird Meltem von der DSDS-Jury zur Gewinnerin der Challenge gekürt.

Richard Schlögl setzt bei "Deutschland sucht den Superstar" 2014 mit dem Song "Demons" von Imagine Dragons auf viel Gefühl. Für Prince Kay One hat er bei seiner Performance zu viel rumgeschrien. Dieter Bohlen gibt Kay One Recht. Marianne Rosenberg hingegen gefällt Richard Schlögls Rockstyle.

Elif Batman singt den Song "Şımarık" von Tarkan und löst ihr Versprechen an die Fans ein, indem sie den Hit auf Türkisch singt. "Bester Auftritt des Abends", lobt Juror Prince Kay One. "Für mich verkörperst du DSDS mehr als jeder andere - du warst großartig", lobt auch Mieze Katz. Das Publikum sieht es ähnlich und wählt Elif Batman in die dritte Liveshow.

DSDS-Kandidat Christopher Schnell versucht mit dem Song "Right Here Waiting" von Richard Marx nach einem misslungen Auftritt in der ersten Liveshow wieder zu alter Größe zurückzufinden. Doch der Druck ist ihm anzumerken. "Ich fühle immer noch die Angst von Christopher", gesteht Marianne Rosenberg. Das Publikum von DSDS hat Christopher Schnell überzeugt – er ist weiter.

Alessandro Di Lella singt "If I Could Turn Back The Hands Of Time" von R. Kelly und entscheidet sich dabei gegen Dieter Bohlen Bohlens Vorschlag, "Tage Wie Diese" von Die Toten Hosen zu singen. Prince Kay One kritisiert die schiefen Töne und das Timing. Das Publikum ist auch nicht überzeugt. Alessandro bekommt zusammen mit Vanessa Valera Rojas die wenigsten Stimmen und scheidet bei DSDS aus.

Vanessa Valera Rojas singt "There You'll Be" von Faith Hill. "Performance, Stimme - wieder alles getoppt", lobt Prince Kay One. Mieze Katz gesteht: "Mich hast du berührt." Für Dieter Bohlen ist es sogar der "beste Auftritt des Abends". Doch von den DSDS-Zuschauern bekommt Vanessa zusammen mit Alessandro die wenigsten Stimmen und muss "Deutschland sucht den Superstar" verlassen.

DSDS-Gewinnerin 2013 Beatrice Egli präsentiert am Ender der zweiten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" ein Medley aus ihren Hits "Mein Herz" und "Irgendwann".