Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

DSDS 2012: Anouar Chauech flucht "Dieter Bohlen ist ein Arschloch!"

16. Januar 2013 - 21:44 Uhr

DSDS-Kandidat tickt beim Casting aus

Anouar Chauech glaubt fest an seine Superstar-Qualitäten. "Es kann sein, dass ich bis ins Finale komme", so der 16-Jährige vor seinem Casting-Auftritt. Doch dann folgt das böse Erwachen. Denn die DSDS-Jury schätzt das Können des angehenden Kinderpfleger anders ein. "Wir brauchen dich hier nicht", befindet Dieter Bohlen trocken. Das scheint zu viel für Anouar und er tickt völlig aus. Wütend schießt er gegen den Chefjuror: "Du bist voll das Arschloch, mehr auch nicht!"

DSDS-Kandidat Anouar tickt beim Casting aus
DSDS-Kandidat Anouar tickt beim Casting von "Deutschland sucht den Superstar" aus und flucht: "Dieter Bohlen ist ein Arschloch!"

Vor seinem Auftritt macht Anouar Chauech noch einen recht sympathischen Eindruck und erklärt selbstbewusst, wie wichtig ihm "Deutschland sucht den Superstar" ist: "Es kann sein dass sich meine Zukunft dadurch für mich verändert. Es kann sein, dass ich bis ins Finale komme. Die werden mich lieben, sogar sehr lieben." Seine Chancen bei DSDS 2012 schätzt er als sehr gut ein: "Ich, Schüler, jung, kann singen, bin sehr selbstbewusst und singe ein Lied von Beyoncé - sehr ungewöhnlich für einen Jungen." Doch dann kommt es zum Eklat.

Vor der DSDS-Jury ist von seinem Selbstbewusstsein nichts mehr zu sehen. Und seine gesanglichen Fähigkeiten hat er auch bei weitem überschätzt. "Wir brauchen dich hier nicht", lautet bereits nach kurzer Zeit das Urteil von Dieter Bohlen. Mit dieser Reaktion hat der DSDS-Kandidat nicht gerechnet und tickt völlig aus. "Du hast voll die große Fresse, Arschloch. Voll das Arschloch bist du, mehr auch nicht!", schießt der gerade einmal 16-Jährige gegen Bohlen. Gutes Benehmen sieht wahrlich anders aus.

Das findet auch die Jury und folgt dem Superstar-Anwärter auf den Flur, wo Anouar sich erst richtig in Rage flucht: "Der ist voll doof dieser Mann, krank im Kopf, ein Arschloch!" Er versteht nicht, warum ihn die DSDS-Jury für talentfrei hält. Er hätte ja sein ganzes Können noch nicht gezeigt. Dieter Bohlens Erklärung: "Wenn jemand völlig scheiße ist, reicht mir ein Ton, um zu entscheiden, ob jemand etwas drauf hat oder nicht." Das ist wohl der Unterschied zwischen einem 16-jährigen Superstresser und dem erfolgreichsten deutschen Plattenproduzenten aller Zeiten.

Wer schafft den Sprung in den DSDS-Recall 2012?

Mit genauso wenig Talent ausgestattet sind leider auch DSDS-Kandidatin Hülya Schökel, der "singende Kugelblitz", und Superstar-Anwärter Christian Krenn, bei dem es Dieter Bohlen glatt die Sprache verschlägt. Kandidat Dennis Tümen kann ebenfalls nicht überzeugen, dennoch wartet er immer noch auf einen Anruf fürs Finale.

Eine Runde weiter ist dagegen die 16-Jährige Realschülerin Fabienne Rothe. Mit "Price Tag" kann sie sich in die Herzen der Jury singen. "Wenn das Package bei jemanden stimmt, dann bei dir", ist Bohlen begeistert. DSDS-Kandidatin Isabelle Kessel kann sich ebenfalls über einen der gelben Recall-Zettel freuen. Sie begeistert mit Lady Gagas "Born This Way". "Du bist ein toller Typ, du kannst gut singen und ich finde, dass du gut zu DSDS passt", lautet das Urteil des Chefjurors. Dem können sich Natalie Horler und Bruce Darnell nur anschließen.

Mit viel Stimme und einer süßen Ausstrahlung singt sich auch DSDS-Kandidatin Silvia Amaru in den Recall von "Deutschland sucht den Superstar". Und auch Kristof Hering kann sich über drei "Ja"-Stimmen beim DSDS-Casting freuen. Er kann die DSDS-Jury mit Schlager überzeugen.

Auch interessant