Exotische Lebewesen in den Prüfungen

In der Dschungelshow steht das Tierwohl absolut im Vordergrund

Mike Heiter hat es in der Prüfung „Tierisch abgedreht“ gleich mit mehreren Schlangen zu tun.
Mike Heiter hat es in der Prüfung „Tierisch abgedreht“ gleich mit mehreren Schlangen zu tun.
© TVNOW / Stefan Gregorowius

18. Januar 2021 - 23:08 Uhr

Auch in der Dschungelshow geht’s tierisch zu

Echsen, Ratten, Spinnen, Schlangen und Co.: Genau wie im Dschungelcamp sind auch bei "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" viele Tiere mit von der Partie. Besonders in Prüfungen kommen einheimische und exotische Lebewesen zum Einsatz und erschweren den Dschungelshow-Kandidaten das Leben. Doch immer wieder werden deshalb auch kritische Stimmen laut – sogar von Tierquälerei ist die Rede. Zu Unrecht, denn das Tierwohl steht bei der Produktion der Dschungelshow jederzeit absolut im Vordergrund.

Fachpersonal kümmert sich um das Wohl der Tiere

Gemeinsam mit der verantwortlichen Tierlehrerin Diana Antoine wird bei der Dschungelshow strengstens auf die Tiere und ihre Gesundheit geachtet. Weder Wasserechsen noch sonstige Tiere sind während der Dreharbeiten zu Schaden gekommen. Die Tiere sind über Wochen auf die Prüfungen und Kontakt mit Menschen vorbereitet worden.

Darüber hinaus ist während des Drehs immer Fachpersonal in Form von Diana Antoine, einem ausgebildeten Tierpfleger (Besitzer eines Reptilienzoos, der ständig von den zuständigen Veterinärämtern kontrolliert wird), sowie mehreren Tierpflegehelfern vor Ort. Sollte ein Tier in Gefahr sein, würden sie sofort eingreifen.

In der Dschungelshow hat das Tierwohl Vorrang

Da das Tierwohl bei "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" an oberster Stelle steht, wird auch darauf geachtet, keine Tiere aus freier Wildbahn einzusetzen und sie nicht zu sehr zu stressen. Deshalb werden sie erst unmittelbar vor dem Dreh auf ihre Position gebracht und auch schnellstens nach dem Dreh wieder zurück in ihre Terrarien gebracht, die im Hinblick auf Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Ernährung genauestens auf sie abgestimmt sind. Kein Tier bleibt länger als für den Dreh erforderlich im Set und alle haben zwischen den Einsätzen ausreichende Ruhezeiten.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Alle Dschungelshow-Highlights in einer Playlist

„Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ auf TVNOW streamen

RTL zeigt "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" seit dem 15. Januar täglich ab 22:15 Uhr. Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt's die Dschungelshow auch im Livestream auf TVNOW und anschließend zum nachträglichen Abruf.

Alle wichtigen Infos rund um die Dschungelshow haben wir HIER zusammengefasst.