11. März 2019 - 15:22 Uhr

Currywurst am Lagerfeuer?

"Hallo, ich bin der Currywurstmann" – so stellt sich der gebürtige Rheinländer Chris Töpperwien gerne vor. Auf die Beschreibung "Dschungelkönig 2019" muss der TV-Auswanderer allerdings verzichten. In Staffel 13 von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" belegt Chris Töpperwien den sechsten Platz und muss an Tag 15 das Dschungelcamp verlassen.

"Goodbye Deutschland"-Star hat Schwäche für Klamotten

Dschungelcamp-Kandidat Chris Töpperwien
Chris Töpperwien bringt kölsche Coolness ins Dschungelcamp.

TV-Auswanderer Chris Töpperwien ist einer der beliebtesten Protagonisten im deutschen Fernsehen. Mit seiner Coolness begeistert er die Fans. Der kölsche Reality-Star ist vor allem als "Currywurstmann" bekannt. 2011 wandert Chris nach Amerika aus und startet ein Jahr später in Los Angeles mit seinem ersten Currywurst Food Truck durch. Immer begleitet vom "Goodbye Deutschland"-Team. Der 44-Jährige hat außerdem eine Schwäche für Klamotten und wahrscheinlich mehr Jeans im Schrank als so manche Frau.

Drei Fakten zu Dschungelcamp-Kandidat Chris Töpperwien

Chris: "Ich versuche authentisch zu sein"

Im Juli 2016 wird er in der ersten Staffel von "Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare" zusammen mit seiner damaligen Frau Magey im Steilflug zum Zuschauerliebling. Im September 2018 verkünden er und Magey das Ende ihrer vierjährigen Ehe.

Was ist sein Erfolgs-Geheimnis? Chris: "Ich bin ein Typ, der sich nicht verstellt. Ich bin immer so, wie ich bin. Ich versuche authentisch zu sein." Ja super, so muss das sein! Aktuell ist der charmante Currywurstmann also Single. Ob sich das im Camp ändern könnte, erzählt er im Video.

Seit 11. Januar läuft die neue Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" können Verpasste Folgen können bei TV NOW nachgeschaut werden.