Boxenluder unter sich

Dschungelcamp 2017: Kader Loth und Sarah Joelle Jahnel im Dschungelrennen

Das totale Dschungelrennen-Debakel Null Überblick, null Sterne
06:52 min
Null Überblick, null Sterne
Das totale Dschungelrennen-Debakel

4 weitere Videos

Am vierten Tag bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" treten Kader Loth und Sarah Joelle Jahnel zum Dschungelduell an. Unterstützt wird Kader dabei von ihren Teamkollegen Jens Büchner und Florian Wess. Sarah Joelle wird von Markus Majowski und Marc Terenzi begleitet. Am Ende kann das Team "Base-Camp" rund um das TV-Sternchen Sarah Joelle den vierten Sieg in Folge einfahren. Das "Snakerock-Camp" geht hingegen erneut leer aus.

Kader und Sarah Joelle im Duell "Der große Preis von Murwillumbah 2017"

Und wieder hat es Dschungelcamp-Kandidatin Kader Loth erwischt. Der Reality-Star aus dem Hunger-Camp "Snakerock" muss zu seiner dritten Dschungelprüfung antreten. In "Der große Preis von Murwillumbah 2017" darf der Kurven-Star in einem Dschungel-Cabrio-Buggy ans Steuer.

Für das "Base-Camp" haben die Zuschauer Sarah Joelle Jahnel auf die heiße Rennstrecke geschickt. Damit die zwei Duellanten nicht komplett durchdrehen, dürfen sie zur Unterstützung jeweils noch zwei Mitfahrer für den Parcours aussuchen. Kader wählt Jens Büchner und Florian Wess, Sarah Joelle wird von Markus Majowski und Marc Terenzi unterstützt.

In der Prüfung hat je ein Star die Augen verbunden und sitzt am Steuer, einer nimmt neben ihm mit dem Rücken zur Fahrtrichtung Platz und kann nichts hören und der dritte Star sitzt auf dem Rücksitz und darf nicht sprechen, ist aber der Einzige, der die Strecke einsehen kann. Und ein paar australische Tierchen sind beim Sternenrennen auch noch dabei.

Wer holt die meisten Sterne in 15 Minuten?

Kader Loth muss wieder zur Dschungelprüfung antreten - und holt sich Florian Wess und Jens Büchner als Verstärkung.
Kader Loth muss wieder zur Dschungelprüfung antreten - und holt sich Florian Wess und Jens Büchner als Verstärkung.
RTL

Die Stars erwartet Folgendes in der Dschungelprüfung: Innerhalb von 15 Minuten sollen so viele Sterne wie möglich gesammelt werden. Maximal sechs Stück sind möglich. Wer die meisten Sterne innerhalb der Zeit hat, gewinnt.

Die Sterne befinden sich an den Kisten in den Boxenstopps. Aber nicht nur sie, sondern auch einige unliebsame Überraschungen warten dort auf die Kandidaten. In einem Boxenstopp gibt es auch einen Drink, der ausgetrunken werden muss. Dafür gibt es einen weiteren Stern.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

"Kakerlaken-Party" bei einer ungewöhnlichen Fahrstunde

Das "Base-Camp" nimmt die Dschungelprüfung an und verteilt die Rollen wie folgt: Sarah Joelle Jahnel muss mit einer blickdichten Brille ans Steuer, da sie gewählt wurde. Marc Terenzi sitzt neben ihr mit dem Rücken zur Fahrtrichtung und kann nichts hören. Markus Majowski sitzt auf dem Rücksitz, darf nicht sprechen, doch er ist der Einzige, der die Strecke einsehen kann. Der Schauspieler muss dem Beifahrer Marc mit Gesten den Weg weisen und Marc muss dann diese Gesten in Sprache "übersetzen" und an den Fahrer weitergeben.

Und dann kann es auch schon losgehen. Leider hat Sarah Joelle große Probleme damit, ihr Auto in Gang zu bringen. Sie verwechselt Gas und Bremse und bekommt von Sänger Marc daher eine kleine Fahrstunde. Auf der Tour durch den Parcours warten auf die Promis Ameisen, Kakerlaken, Grillen, Riesenmehlwürmer, Fischsoßen-Schleim und ein Drink aus pürierter Emu-Leber und -Blut.

Am Ende kann sich das Team "Base-Camp" über vier Sterne freuen.

Kader Loth will endlich einen Stern – aber ihr Team geht leer aus

Dann gehen Kader Loth und ihr hungriges Team an den Start. Es ist die dritte Prüfung des Reality-Stars und bisher hat sie noch keinen Stern geholt. Kader will endlich auch mal das Rennen machen, doch leider gelingt es ihr und ihrem Team nicht. Kader Loth nimmt auf dem Fahrersitz Platz. Jens Büchner auf dem Beifahrersitz kann die strecken nicht einsehen und nichts hören, Florian Wess auf dem Rücksitz die Strecke sehen, darf aber nicht sprechen. Die Prüfung kann also losgehen.

Kader am Steuer kommt nicht in die Spur. Noch auf der Geraden landen sie in der Reifen-Absperrung und fahren sich fest. Mehrmals schaffen sie es, wieder auf die Spur zu kommen, doch am Ende fährt der Reality-Star den Wagen sozusagen an die Wand.

Das Team "Snakerock-Camp" hat keine Sterne erspielen können. Somit hat das "Base-Camp" gewonnen.