Dschungelcamp 2016: Jenny Elvers ist Kandidatin bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"

24. Januar 2016 - 0:18 Uhr

Jenny Elvers ist Kandidatin im Dschungelcamp 2016

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Teilnehmerin Jenny Elvers ist am 11. Mai 1972 in Lüneburg geboren und wuchs in dem beschaulichen Heidedorf Amelinghausen auf. Am 15. Januar 2016 zieht die Schauspielerin und Ex-Heidekönigin in das Dschungelcamp ein, um sich auch dort die Krone zu schnappen. An Tag 9 muss sie das Camp verlassen.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": Jenny Elvers zieht ins Dschungelcamp 2016.
"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": Jenny Elvers zieht ins Dschungelcamp 2016.

Mit 17 Jahren wurde Dschungelcamp-Kandidatin Jenny Elvers in Amelinghausen zur wohl bekanntesten deutschen Heidekönigin gewählt. Diese Wahl war gleichzeitig auch der Startschuss zu einer inzwischen 25 Jahre andauernden Karriere im Showgeschäft. Nach der gewonnen Wahl zog es Jenny hinaus in die Welt und so verbrachte sie ein Jahr in Japan, wo sie neben vielen Modeljobs und Auftritten auch zum Vorbild für eine eigene Barbiepuppe wurde. In dieser Zeit reifte auch der Wunsch in Jenny, Schauspielerin zu werden. So begann sie nach ihrer Rückkehr mit einem Schauspielstudium an der Hamburger Stage School, welches sie im Sommer 1993 erfolgreich abschloss. Danach ging Jenny nach Los Angeles, um ihre Ausbildung an der bekannten American National Academy of Performing Arts fortzuführen.

Als "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Kandidatin Jenny Elvers nach Deutschland zurückkam, bekam sie ihre ersten Engagements bei Film und Fernsehen, wie zum Beispiel eine Rolle in "Otto - Die Serie" (1994) und in Detlev Bucks Filmen "Der Elefant vergisst nie" sowie "Männerpension" (1995). Neben vielen weiteren Projekten gehörte Jenny von 1996 bis 1999 auch zum Cast der erfolgreichen RTL-Serie "Nikola", welche im Jahr 1997 mit der "Goldenen Rose von Montreux" und 1998 mit dem "Grimme Preis" ausgezeichnet wurde. Dem jüngeren Publikum wurde Jenny Elvers vor allem durch die beliebte Musiksendung "Top of the Pops" bekannt, deren deutsche Ausgabe 1998 mit ihr als Moderatorin an den Start ging.

Jenny ist eine Kämpfernatur

Neben diversen Film- und Fernsehprojekten, widmete Dschungelcamp-Kandidatin Jenny Elvers sich im neuen Jahrtausend zunehmend dem Theater und spielte in einer Vielzahl von Stücken mit. Große Anerkennung erhielt Jenny für ihre Rolle als alleinerziehende Mutter in Detlev Bucks Film "Knallhart" (2006), welcher mit drei "Lolas" ausgezeichnet wurde. Insbesondere die Filmkritiker bescheinigten ihr eine großartige schauspielerische Leistung und eine sehr überzeugende Darbietung. In den folgenden Jahren wurde es jedoch schauspielerisch etwas ruhiger um Jenny Elvers. Obwohl Jenny finanziell "gut im Geschäft" war, entsprachen ihre beruflichen Tätigkeiten immer weniger ihren Wünschen und Vorstellungen. Unbemerkt von der Öffentlichkeit wuchs in Jenny eine große private und berufliche Unzufriedenheit heran, welche 2012 die Überhand gewann und in dem berüchtigten Interview bei "DAS" endgültig nicht mehr zu vertuschen war.

Als Kämpferin geboren, stellte sich Jenny Elvers ihrem Problem und nahm ihr Leben wieder selber in die Hand. Mit dem eigenen Rückzug aus der Öffentlichkeit und einer Auszeit in Spanien gelang es ihr, wieder Ruhe in ihr Leben zu bringen und sich beruflich auf ihre Rolle als Schauspielerin zu konzentrieren.

Seit Mitte 2014 steht Jenny nun wieder regelmäßig vor der Kamera und kann sich in 2016 auf tolle Projekte freuen. Beruflich startet Jenny mit der Nele Neuhaus Verfilmung "Böser Wolf" ins Jahr 2016, ehe sie ihr Glück bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" versucht.