Dschungelcamp 2016: Gunter Gabriel spricht offen über sein katastrophales Leben

25. Januar 2016 - 11:27 Uhr

Dschungelcamp-Kandidat Gunter Gabriel würde gern einiges anders machen

Am dritten Tag im Dschungel hat sich Gunter Gabriel im Base Camp akklimatisiert und ist im australischen Urwald angekommen. Doch einfach hat er es trotzdem nicht. "Morgens kommen die düsteren Gedanken, über meinen Lebensstil, über mein Leben", seufzt Gunter Gabriel im Base Camp.

Dschungelcamp-Kandidat Gunter Gabriel spricht im Urwald offen über sein Leben und würde vieles anders machen, wenn er dazu die Chance hätte. "Wenn ich die Wahl hätte, nochmal mein Leben zu leben, dann würde ich so vieles neu machen", zeigt sich der Dschungelcamp-Kandidat nachdenklich. "Heute Morgen wurde mir das wieder so richtig klar, mein Leben ist im Grunde eine einzige Katastrophe."

"Ich war immer schon ein bisschen entgleist", gibt Gunter Gabriel zu. Doch er hat einen Weg gefunden wieder ins Leben zu finden. Er hat eine Astrologin, die ihm prophezeit hat, dass nach dem Dschungelcamp ein ganz neues Leben auf ihn wartet. "Das ist ein Mutmacher und das brauche ich manchmal", erzählt er Brigitte Nielsen.

Dschungelstar Gunter Gabriel zeigt sich geläutert

Doch nicht allen Dschungelmitbewohnern mag der Country- und Schlagersänger sich so öffnen. Daniel Ortega geht dem nachdenklichen Gunter Gabriel mächtig auf den Keks. "Er denkt ja wir sind so Promis, bei denen das ganze Leben okay ist, alles im Lot, der kann sich gar nicht vorstellen, das wir auch Probleme haben."

Der Dschungel scheint auf Gunter Gabriel eine reinigende Wirkung zu haben. Er ist sich bewusst, dass nicht alles gut war in seinem Leben, doch er weiß, dass er durchkommt.