Dschungelcamp 2015: Maren Gilzer muss in ihrer Dschungelprüfung in die "Schlangengrube"

Dschungelcamp-Kandidatin Maren Gilzer: "Mir zittern so die Knie"

Als erste Kandidatin im großen Finale von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" muss Maren Gilzer zu ihrer Dschungelprüfung ran. Ein tiefes Wasserloch mit ganz vielen Schlangen, in das sie sich hineinlegen muss, wartet auf die Dschungelcamp-Kandidatin. Fünf Minuten muss sie es darin aushalten um die fünf Sterne zu bekommen. Sie hält tapfer durch und schafft es am Ende mit der vollen Punktzahl ins Camp zurückzukehren.

Etwa 40 Schlangen warten auf Dschungelcamp-Kandidatin Maren Gilzer - so viele wie noch nie bei einer Dschungelprüfung! Maren Gilzer nimmt natürlich die Herausforderung an. "Ich habe keine Angst vor Schlangen, aber Respekt. Ich hatte bisher keinen Kontakt zu Schlangen und lasse mich jetzt überraschen. Mir zittern so die Knie", sagt Maren mutig, aber sichtlich nervös.

Dann steigt sie in die Grube hinab: "Die fünf Minuten werden mir wahrscheinlich wie fünf Jahre vorkommen", vermutet Dschungelcamp-Kandidatin Maren Gilzer. Es geht los, die Zeit läuft, die ersten Schlangen werden zu ihr gelassen. Maren Gilzer guckt verschreckt, hält es aber aus. Sogar auf die Buchstabierungsspäße von Daniel Hartwich geht sie ein und buchstabiert das Wort Python richtig.

Maren Gilzer: "Die fühlen sich nicht schlecht an"

Die erste Minute hat Maren Gilzer in ihrer letzten Dschungelprüfung schnell geschafft. Sie ist sogar zu Späßen aufgelegt: "Vertragen die sich untereinander? Gibt es hier jetzt keine Territoriumskämpfe auf meinem Bauch?" Danach muss Maren Gilzer schweigen, denn die ersten Schlangen kommen an ihrem Hals hoch Richtung Mund gekrochen. Die zweite Minute ist um. Maren summt und winselt.

"Du machst das richtig gut, Maren. Nicht bewegen", sagt Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow motivierend. Die dritte Minute ist vorbei und weitere Schlangen kommen hinzu. "Die fühlen sich nicht schlecht an. Oh, da flüchtet eine – ich scheine nicht gut zu riechen! Eine massiert mir gerade den Oberschenkel", witzelt Maren Gilzer. Dann läuft auch bereits die letzte Minute und die letzte Ladung Schlangen kommt hinzu. Aber auch die hält Maren ganz cool aus.

Maren Gilzer hat es geschafft! Fünf Sterne! Die Dschungelcamp-Kandidatin wird von den Schlangen befreit und verlässt die Grube. "Es war aufregend, es war nicht schlimm und ich habe mich die ganze Zeit darauf konzentriert, mich nicht zu bewegen" erzählt sie überglücklich, bevor sie ins Dschungelcamp 2015 zurückkehrt.

Alles zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Das Dschungelcamp 2017

In der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" traten im Januar 2017 wieder prominente Kandidaten im Kampf um die heiß begehrte Dschungelkrone gegeneinander an. Im australischen Urwald stellten sich die Dschungelcamp-Stars dabei packenden und brisanten Dschungelprüfungen, in denen jeder Einzelne an seine persönlichen Grenzen gehen musste. Moderiert wurde "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" auch 2017 wieder von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die die Geschehnisse im australischen Dschungel gewohnt bissig präsentierten.

An der elften Dschungelcamp-Staffel 2017 nahmen diese zwölf Kandidaten teil: Kult-Auswanderer Jens Büchner, It-Girl Gina-Lisa Lohfink, Sänger Marc Terenzi, Designer Florian Wess, Model Alexander Keen, Sängerin Fräulein Menke, TV-Maklerin Hanka Rackwitz, Schauspieler Markus Majowski, Schauspielerin Nicole Mieth, Sängerin und Model Sarah Joelle Jahnel, der ehemalige Profi-Fußballer Thomas Häßler und It-Girl Kader Loth.

Im großen Finale der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" 2017 konnte sich Marc Terenzi gegen Hanka Rackwitz und Florian Wess auf den Plätzen zwei und drei durchsetzen und wurde zum Dschungelkönig 2017 gewählt.