Dschungelcamp 2015: Kandidat Benjamin Boyce zieht in den australischen Urwald

08. Januar 2016 - 15:06 Uhr

Benjamin Boyce: Aus an Tag 9

Dschungelcamp-Kandidat Benjamin Boyce wurde als Sänger der Boygroup "Caught In The Act" bekannt und wagt ab dem 16. Januar 2015 das Abenteuer "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!". Am neunten Tag muss er das Dschungelcamp allerdings verlassen. Dann wurde er von den Zuschauern rausgewählt.

Dschungelcamp 2015: Kandidat Benjamin Boyce zieht in den australischen Urwald
© RTL / Stefan Gregorowius

Benjamin Boyce wurde am 23. August 1968 in Edgeware, London als Sohn eines renommierten Cellisten und einer Pianistin geboren. Der ehemalige Boygroup-Sänger ist ab 16. Januar 2015 bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" zu sehen.

Nach der Trennung seiner Eltern, wohnte Benjamin Boyce bei seiner Mutter in den Niederlanden. Er versuchte sich mit diversen Jobs als Tellerwäscher und Kellner über Wasser zu halten. Doch das genügte ihm nicht. Es folgte ein Studium als Grafik-Designer in Kanada. Dschungelcamp-Kandidat Benjamin Boyce erkannte, dass seine Stärken in der Kreativität liegen. Mit dem neuen Ziel vor Augen Schauspieler zu werden, ging Benjamin in die USA. Als er wieder in die Niederlanden zurückkehrte folgten dort erste kleinere Rollen in TV-Spots und Filmen.

Dschungelcamp-Kandidat Benjamin Boyce war Mitglied der Band "Caught in the Act"

1992 wurde er während eines Vorsprechens entdeckt und kurzerhand zu einem Boygroup-Casting eingeladen. Manager Cees van Leeuwen war von seinem Talent überzeugt und nahm in kurzerhand in die Band "Caught in the Act" auf.

Zwischen 1995 und 1998 veröffentlichten CITA mehrere Top-Ten-Hits und verkauften mehr als 20 Millionen Tonträger. Am 16. August 1998 trennte sich die Band, sehr zum Leid der großen Fangemeinde. Doch Benjamin – der sich dazu entschloss nach Köln zu ziehen – feierte mit seinen Singles "Change" und "10,000 Light Years" als Solokünstler musikalische Erfolge.

Am 2007 kam seine Tochter Natalia Sofi Louis Boyce auf die Welt.